Google+ PPQ: Gorch Fick: Nun auch noch Rechtsrock

Donnerstag, 15. August 2013

Gorch Fick: Nun auch noch Rechtsrock

Oioioioioi, geht es eigentlich noch schlimmer? Erst machte das Bundessegelschiff "Gorch Fick" mit nie gekannten Kommiss-Schweinereien auf sich aufmerksam, dann musste der Kapitän gehen, dann hörte man monatelang gar nicht mehr - und nun kommt der NDR, und hat in den Tonspuren alter Liveaufnahmen von Bord des Seelenverkäufers deutlich vernehmbare Musik der fastfaschistischen Band "Kategorie C" entdeckt. Die Combo wird im Verfassungsschutzbericht des Landesamts für Verfassungsschutz Bremen unter der Rubrik „sonstige gewaltbereite Rechtsextremisten“ eingeordnet, hat allerdings vom selben Amt im selben Bericht auch das Todesurteil für jeden wahrlich staatsfeindlichen Neonazi mitgeteilt bekommen: Die Band sei trotz ihrer Bemühungen „nicht verfassungswidrig“, die die rohe Gewalt ihr wichtiger sei als der Aufbau eines vierten oder fünften Reiches.

Die knallharten Rechercheure des NDR-Magazins "Panorama", die das Gesamtwerk von Kategorie C im Volontariat auswendig gelernt haben, waren dennoch alarmiert. Nicht verfassungswidrige Musik auf einem Schiff, das nicht einmal auf dem Boden des Grundgesetzes steht, sondern zumindest versucht, die Weltmeere zu befahren!

Höchste Gefahr im Matrosenanzug! Es sei auch nach forensischer Auswertung der Aufnahmen "unklar, ob die Matrosen gewusst hätten, welche Art von Musik gespielt" wurde, während die "Mannschaft mit der Müllentsorgung" beschäftigt gewesen sei. Perfide, dass die Naziprollrocker nicht singen, was sie meinen: "Ihre Gesinnung deutet die Band nur an, verfassungsfeindliche Symbole sucht man vergebens." Aber! Seit der frühere DDR-Grenztruppenoffizier Holger Hövelmann zum 25. Jahrestag von Erich Mielkes Punkverbot Rechtsrock als "Einstiegsdroge in die Neonazi-Szene" ausgemacht und Härte gegen Rechtsrock befohlen hat, schützt Unkenntnis vor Strafe nicht und Taubheit nicht vor Infiltration.

Der "Gorch Fuck" droht nun "neuer Ärger", womöglich muss das Traditionsschiff erneut auf Reede, um eine umfassende Grundreinigung der Schwingungen durchzuführen. "Der Wahnsinn nimmt weiter seinen Lauf", dröhnt es auf der Werft dazu.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Jetzt muss der ehemalige Kriegsminister den ehemaligen Kapitän zum zweiten Mal feuern.

Orwell hat gesagt…

Die armen Leicht- Mittel- und Schwermatrosen müssen jetzt sicher erstmal zum Marineseelsorger, Marinemullah oder zum Marinerebbe, und sich dort angemessen ausweinen zu können. Denn mit Rechtsrock und derartigem pöhsen Zeug das die Seele vergiftet kann man nicht leben.

Und die Spätfolgen erst!

Hier wird gegen die psychosomatischen Symptome und Syndrome, Krankheiten und Krankheitsbilder wie Bürn Aut und posttraumatische Gehörbelastungsstörungen noch so manche psychatrische Abteilung Schwerstarbeit leisten müssen.

Vielleicht gründet sich ja auche eine Initiative gegen Rechts auf See, - oder so.

Wie iss'n das auf See, ist da rechts im Westen?

Anonym hat gesagt…

Nicht auszudenken, wenn sich ein solches „Gorch-Fuck-O-Schema“ auf andere Schulschiffe ausweitet. Ein GAU der dann das ganze Weltmeer rächts-radio-aktiv verseuchen kann. –

Die bereits durch den GAU rächts-radio-aktiv kontaminierten, indes, gehören einer mindestens Monate dauernden gründlichen Dekontamination unterzogen. Denn sämtliche Rächts-Rest-Strahlung muss in den geschwächten Körpern eliminiert werden. – Und nur durch mehrmalige, kräftige Antifa-Infusionen sind auch die letzten Remanenz-Herde zu neutralisieren.

Fürderhin gehören der Besatzung_In jedwede private Musikkonserven bzw. deren Wiedergabegeräte abgenommen und einkassiert. – Allenfalls darf gestattet werden, dass via an Masten angebrachten Megaphonen, die angehenden Seefahrer_Innen mit nur rein verfassungstreuer, antifaschistischer, antidiskriminatorischer, antisexistischer, gewaltabschwörender, klimarettender, energiewendender, völkerverständisfördernder Musik beschallt werden.


Ano-Nymus

quer hat gesagt…

Das Problem ist leicht zu lösen: Abwracken. Kein Schiff, keine "rechtslastige" Musik. Mit der Erde geht das nicht so leicht.

Anonym hat gesagt…

Hm... Ich war beim Lesen etwas abgelenkt.
Auch wenn man es beim Schreiben eines Artikels eilig hat, sollte man sich doch die zwei Minuten zum Korrekturlesen nehmen.
Ahoi!

Anonym hat gesagt…

Wahrscheinlich haben sie Heino gehört, das berühmte Lied mit der Haselnuss.... Versenkt das Schiff und weg ist. Aber Heino lebt. Also jetzt wirds es kompliziert mit links und rechts. Was ist denn nun Rechts-Rock wenn es von einem linken gesungen wird... Ahhh das ganze wird immer blöder.

Anonym hat gesagt…

Was diese Natsies sich nicht schon alles haben einfallen lassen. Zuerst Rechts-Rock, bald auch noch Rechts-Blus', vielleicht bald auch Rechts-Jacke, und Rechts-Mantel. Wie soll man da noch natsie-unverseuchte Klamotten zum anziehen finden ?

Anonym hat gesagt…

wieso fährt der ndr bei der Kriegsmarine mit ???

sind die Bundis jetzt nur noch hohl ?

Muss mal wieder zur Reserveübung .

Wenn man sich nicht um alles selber kümmert .

der Sepp

Thomas hat gesagt…

Orwell: "Wie iss'n das auf See, ist da rechts im Westen?"

Nö, das heißt da "Rock gegen Steuerbord."

Thomas hat gesagt…

Orwell: "Wie iss'n das auf See, ist da rechts im Westen?"

Nö, das heißt da "Rock gegen Steuerbord."