Google+ PPQ: Mehrwert im neuen Bundestag "

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Mehrwert im neuen Bundestag

Einen Monat nach der Wahl trat der Bundestag zum ersten Mal in der 18. Legislaturperiode zusammen. Wegen der schrumpfenden Bevölkerung sitzen im neugewählten Parlament statt 622 Abgeordneter jetzt 631 Volksvertreter, die nach dem neuen Wahlrecht wegen größerer Übersichtlichkeit auch nicht mehr auf fünf, sondern nur noch auf vier Fraktionen aufgeteilt wurden. Jeweils zwei Parteien stellen den Vorschriften des neuen Wahlrechts folgend in den kommenden vier Jahren die Regierung, die beiden übrigen spielen die sogenannte Opposition.

Neben elf neuen Stühlen, die von der Bundestagsverwaltung per europaweiter Ausschreibung beschafft wurden, hat sich das Parlament zwei zusätzliche Vize-Präsidentenstellen gegönnt, um die anfallende Mehrarbeit zur Verwaltung und fachlichen Anleitung der zusätzlichen Parlamentarier zu bewältigen. Die dafür anfallenden Mehrkosten in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro sollen durch den Verkauf einer neuen Merchandisingkollektion mit Bundesadlersymbol erwirtschaftet werden.


Keine Kommentare: