Google+ PPQ: Der Müsser: Elmar räumt auf "

Samstag, 16. August 2014

Der Müsser: Elmar räumt auf

Wat mutt, dat mutt und wenn einer weiß, wat dat ist, dann ist das Elmar Brok, der große, dunkle Parlamentariervogel aus Brüssel, der immer dort auftaucht, wo die Völker aufeinanderschlagen und die Welt neu geordnet wird. Vor dem Treffen der EU-Außenminister hat der langjährige Europabeauftragter des Vorstandes der Bertelsmann AG, der seit inzwischen 34 Jahren nebenbei im EU-Parlament sitzt, der deutschen Danachrichtenagentur dpa zufolge eine „deutlichere Positionierung der europäischen Außenpolitik im Irak-Konflikt gefordert und ein gemeinsames Vorgehen angemahnt“.

Brok, der während des sogenannten Euromaidan immer wieder in der Ukraine aufgetreten war, um mit Versprechungen und Drohungen auf einen Regimewechsel hinzuarbeiten, , sagte danach: „Es muss so sein, dass Europa helfen muss, dass die Terroristen zurückgedrängt werden. Dass heißt, militärische Lieferungen müssen da sein, neben humanitären Lieferungen."

Diese drei Müssen aber sind nicht alles, was muss. Brok zufolge müsse zudem bei dem Treffen der EU-Außenminister entschieden werden, welche Arbeitsteilung vorgenommen werden sollte. Dies müsse dann auch mit den Amerikanern abgesprochen werden. Deutschland müsse dabei keine Führungsrolle übernehmen. "Aber es muss ein voller deutscher Beitrag sein", sagte Brok. "Die Engländer, die Deutschen und die Franzosen müssen dies gemeinsam machen. " Wenn es nötig sei, müsse Deutschland auch Waffen liefern. Dabei müsse sich sich Deutschland einbinden lassen müssen.

Brok kommt so auf zehn Muss in neun Sätzen – neuer Weltrekord im Müssen! Wer sowas kann, darf alles: Lasche und windelweiche Regelungen müssen nun weggefegt werden, sagt er und denkt dabei wohl an seinen Fegeeinsatz beim Janukowitsch-Regime in Kiew. "Es darf da keine rechtlichen oder ideologischen Hindernisse geben", legte Brok in seiner Funktion als übergesetzliche Notstandsregierung abschließend fest.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Übrigens: Ich glaube, die FAZ hat auf ihrer Seite zu sämtlichen neuen Ukraine-Artikeln die Kommentar-Funktion gesperrt.

Offensichtlich waren mittlerweile zu viele Leser nicht auf Linie.

Anonym hat gesagt…

Das darf sie, da sie der Hausherr ist. Die wollen mit Volkes Meinung nichts zu tun haben.

Die Anmerkung hat gesagt…

Jau, kann man alles hier nachlesen.

Wie beim Spiegel, der läßt die Putinversteher auch nicht mehr auf seine Server rauf oder nur bedingt.

Im Falle des Münchner Staatstheaters ist das schon lange so. Durfte man sich vor Monaten noch eifrig zu den schändlichen Taten des NSU auslassen, so verschwand eines Tages die Kommentarmöglichkeit unter den gesammelten Hausmärchen der Friedrichsen, als immer der deutlicher wurde, daß der Verfassungsschutz der NSU ist.

Also, kein Grund für Panik, da alles in Butter.

Anonym hat gesagt…

Das mit Steuergeld vollgestopfte Doppelkinn legt den Finger auf den wunden Punkt:
„In Europa seien manche Mechanismen noch nicht vorhanden, denn es fehlten entsprechende Planungsstäbe.“
Er hat sicher noch ein paar alte Parteikumpels daheim, die das mit der Planungsstaberei gerne übernehmen würden.

Anonym hat gesagt…

beim Kaiser wurden solche Leute einer geeigneten Arbeit zugeführt .

der Sepp

qed hat gesagt…

Oh Herr, setze mit einer einzigen Unze Blei endlich ein Zeichen!

Anonym hat gesagt…

@ Sepp: Die erlustigendste Umschreibung für IHN ("Kaiser"), die mir begegnet ist.
----
@ qed:
Absichtlich unfachmännisches, qualvolles Erhängen, ist doch eher Dein Ding?

Anonym hat gesagt…

es muss doch eine Lösung für diese erbärmlichen Massengesichter geben , diese am buffet Vordränglertypen , diese Ortsgruppenbräseristen dieser ewige Phänotyp des Verbrechers .

warum kann man solche Leute nicht einfach aus der Gesellschaft entfernen ?

der Sepp

Anonym hat gesagt…

@ Sepp: Das Gesetz der Massenträgheit. Nach Gustave le Bon dauert es dreißig Jahre, nach Konfuzius gar dreihundert, bis das Volk, der große Lümmel, das Paradigma wechselt. Die Spezialdemogranaten sind nun einmal die Guten, die starken und mächtigen Beschützer der arbeitenden Klasse, und dabei nicht so meschugge wie die weiter Linken (SED, KPD, KPD-ML, DKP, MLPD, und noch ein halbes Dutzend andere - Spalter!!!), die der bösen reaktionären CDU und noch viel böseren FDP wehren.

Anonym hat gesagt…

Lasst uns doch sammeln und dem Herrn Brok eine (legitime) Waffe besorgen, dann darf er uns gern zeigen wie dieses "müssen" geht... ab nach Iraq.