Google+ PPQ: Flüchtlingslager-Namensbingo: Große Koalition mit großem Sieg "

Freitag, 6. November 2015

Flüchtlingslager-Namensbingo: Große Koalition mit großem Sieg

Es ging einmal mehr um alles, um die große Flüchtlingskrise, das Ansehen der Politik, das Vertrauen der Menschen und mit der besten Ausgangsbasis für die anstehenden Landtagswahlen auch um den Machterhalt der Kanzlerin und die Machtübernahmechancen des Herausforderers. So dauerte es dann auch mehrere Stunden, bis die große Koalition in Berlin sich im Streit um den Namen der künftigen Flüchtlingslager auf einen großen gemeinsamen Sieg geeinigt hatte.

Statt "Transitzonen" oder "Einreisezentren" sollen die neuen Sammellager nun "Registrierzentren" heißen - eine Entscheidung, der in Berlin ein stundenlanges Ringen an einem Bundesbingobrett in der Bundesworthülsenfabrik (BWHF) vorangegangen war. Mit gutem Ende: Sowohl SPD als auch CDU/CSU mussten nur auf einige Buchstaben aus ihren ursprünglichen Vorschlägen "Transitzonen" (Union) und "Einreisezentren" verzichten.

Beide Parteien konnten den Großteil ihrer ursprünglich vorgeschlagenen Buchstaben durchsetzen. Aus dem SPD-Vorschlag passten zum Schluss nur ein "G", ein "U" und ein "G" nicht. Die CDU musste im Gegenzug auf ein "A" und ein "O" aus ihrem Ursprungsvorschlag verzichten.

"Das Kompromiss-Papier enthält Buchstaben, die angesichts der hohen Flüchtlingszahlen schlechterdings unumgänglich sind, auch wenn sie Härten darstellen", kommentiert die Süddeutsche Zeitung, ein Zentralorgan der Welcome-Stimmung. Auch die "Frankfurter Rundschau" ist nach der großen Bingo-Runde hochzufrieden: "Nach Wochen der gegenseitigen Vorwürfe stehen die Parteichefs von Union und SPD wieder beieinander. Beim Flüchtlingslager-Bingo kann jede Partei etwas für ihre Klientel vorweisen", heißt es hier.

Juristisch, urteilt die SZ, sei die Absprache auf den Namen "Registrierzentren" wohl haltbar, ob der Name sich in der Praxis durchsetze, werde sich zeigen. Bereits jetzt versuche die Koalition wechselseitig, den Namen "Aufnahmezentren" oder "Aufnahmeeinrichtugen" zu nutzen, die CSU spreche von "Ankunftszentren", um zu betonen, dass Zehntausende binnen relativ kurzer Zeit wieder zurückgeschickt werden können.

Kommentare:

wolpertinger hat gesagt…

Jetzt gehts lo ooos.Jetzt gehts Lohooos.Eins zwei drei und wieder mal vorbei,wieder mal vorbei,wieder mal vorbei.
Tschulligung,habe heute mal wieder meinen Poetischen.
Bitte um Pardon.Bin aber trotzdem kein Beamter,Herr Google.

Die Anmerkung hat gesagt…

Kundenberatung, Kundencenter, Einreiseschalterzentrale, da wäre noch viel mehr gegangen.

Nur Lager darf in der Wortschöpfung nicht vorkommen. Ihr wißt schon.

Anonym hat gesagt…

hu

Anonym hat gesagt…

dachte schon ich wäre gesperrt ; wollte Euch erzählen wie in der großen Stadt die Neger vom BGS behandelt werden

Anonym hat gesagt…

also : die Neger in der großen Stadt werden vorbildlich behandelt - auch vom BGS .

wobei der BGS nicht für die Prellungen des Negers verantwortlich ist ( Neger fällt hin , schreit "aua aua - da rasist schörmen police " ; fällt unter dem Beifall der bösen Zuschauer erneut hin ( dann aber richtig mit der Negerbirne gegen den Edelstahlbonbonautomaten ) .

BGS Mann hilft ; fragt den Neger irgendwas ( ich glaube : " Hallo , wie geht es Ihnen , can I help You " ) ; Neger knallt extremst gegen eine deutschen Vierkantstahl und wird dann vor den Bahnhof geführt .

ich folge den Herrschaften

Neger versucht das Gespräch mit den Beamten zu vermeiden - hat aber auch Folgen .

Anonym hat gesagt…

ard "Monitor" : die Negerin an der Standbohrmaschine ("huch - ich habe ANGST" ) - endlich sind sie da - die hochbegabten FachrarbeiterINnen .

Sinnlos wird Material vernichtet - dann irgendein anakademisiertes Halbhirn : " bläääh - Integration - blääääääääh- Chance auf Teilhabe " .

und dann : die high tech Flechtmaschine ( " sind froh über den Chikiesie ( bekannter Negername ) klar doch Herr Betriebsleiter - der Neger wird high tech Komponenten liefern .






Anonym hat gesagt…

Da hat jemand Lager gesagt.

Anonym hat gesagt…

Das ist wohl eher eine aktualisierte Version des Stromberg`schen "Bullshit-Bingo".

Stell` mir das gerade vor: Stromberg wird in einer neuen Staffel wegen rassistischer Äußerungen von der Capitol in den Außendienst versetzt und soll im "Einreisezentrum" Policen verkaufen...

derherold hat gesagt…

@seppi verbreitet Haß !

Immer wieder, immer wieder,
immer wieder, POC !
Von der Ruhr bis an die Elbe,
oh, immer wieder, POC !

Anonym hat gesagt…

POC - Polycystisches Ovarialsyndrom. Kannte selbst sogar ich nicht, bis vor drei Jahren. Und habe beim ollen Rothe die Vorlesungen über Gynäkophagie gehört.
Voller Vorfreude auf Belehrungen darob, was POC eigentlich bedeutet -

--Halbgott in Weiß--

Anonym hat gesagt…

http://www.pi-news.net/2015/11/p489575/#more-489575

wolpertinger hat gesagt…

Seppi ist ein sehr ,sehr guter Hassprediger,Herr Herold.
Werde mich dieser Religionsgemeinschaft demnächst anschließen.Punkt.Basta.Aus.
Wird ja wieder mal Zeit,für 'nen Aufstand der Unanständigen.

Anonym hat gesagt…

re Wolpi : guter Gedanke

Reverend Sepp ; Hasskirche ( HK )

Anonym hat gesagt…

Wo ist eigentlich der sepp. Dieser Reichsdingsda. Hat man den jetzt wegen Hasses weggebuchtet.

wolpertinger hat gesagt…

Nicht wegen Hass,sooo doof sind die ja auch wieder nicht.Die offizielle Anklage
lautete: Gedankenverbröchen in Verbindung mit allgemeiner Möntschenverächlichkeit.Hatte keine,nicht die allergeringste Chance,der arme Sepp.Zehn tausend Jahre Haft,und das in diesem Alter.Er soll bereits volljährig sein,habe ich mir sagen lassen.Schluchz.

Anonym hat gesagt…

HIER ! Beiderarbeit !

der Sepp

Reichsanwesenheitswart

Anonym hat gesagt…

https://boards.4chan.org/pol/thread/55222893#p55222893