Google+ PPQ: Meinungsfreiheitsschutz: Schließung der Kommentarfunktion "

Samstag, 26. Dezember 2015

Meinungsfreiheitsschutz: Schließung der Kommentarfunktion


Liebe User,

wegen der hohen Anzahl der Kommentare sind unsere Meinungsprüfer derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Die Moderation

Angewandter Meinungsfreiheitsschutz

Kommentare:

Gutartiges Geschwulst hat gesagt…

Alles hätte ich erwartet, aber nicht dass man hier eines Tages nicht mehr kommentieren darf. Werde mich demnächst noch mal in schärferer Form dazu äußern.

Anonym hat gesagt…

Die Tatsache, dass die sog. "freien" Medien nach und nach die Kommentarfunktion für die Leser und User schließen, zeigt schon rein äußerlich, auf welchen Hund dieser "freieste Staat auf deutschem Boden" mittlerweile gekommen ist. Die Goebbels-Nachfolge ist inzwischen auch schon geklärt: Es gibt sie. Man muss wohl von kleinem Wuchs sein, um die Funktion des Reichs- bzw. Bundes-Oberblockwarts übernehmen zu dürfen. Heiko scheint das Parade-Maas (äh -Maß) für dieses wichtige Diktatur-Amt zu besitzen. Die ersten Aufrufe zur Denunziation ("sich zu Wort melden") hat er schon abgelassen.
Selbst das bis jetzt noch weitgehend freiheitliche Wochenblatt JF (WfD) ist wohl auf dem Sprung, die Online-Kommentare abzuwürgen. Ist Maas dort zum Kommanditisten aufgerückt?

der wahre anonym hat gesagt…

Die JF ist von der dd.vg übernommen worden. Aber bitte nicht weitersagen, sonst bin ich ein toter Mann.

Anonym hat gesagt…

https://testmoz.com/631951?logout=1#student


re anon : wer ist dd.vg ?

oben der NS Schnelltest für ppq Leser ; erarbeitet unter der wissenschaftlichen Aufsicht der Dr. Z . Académy .

Anonym hat gesagt…

@anon2: Das Meinungsbildungsimperium der SPD