Google+ PPQ: Doku Deutschland: Böser Brite provoziert Bilderberger mit Brot "

Sonntag, 12. Juni 2016

Doku Deutschland: Böser Brite provoziert Bilderberger mit Brot

Pressemitteilung, Polizei Dresden.

Die Dresdner Polizei setzte ihren Einsatz anlässlich der Bilderberg-Konferenz heute fort.

Gegen 16.55 Uhr wurde unmittelbar am Absperrzaun vor dem Tagungshotel ein Mann festgestellt, der ein Drei-Pfund-Brot bei sich hatte.

Da die Einsatzkräfte das Brot als mögliches Wurfgeschoss einschätzen, forderten sie den 32-jährigen Briten auf, die Straßenseite zu wechseln, um so den Abstand zum Zaun zu vergrößern.

Dieser Aufforderung kam er nicht nach, sodass er letztlich in Gewahrsam genommen werden musste. Er muss sich nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Der Polizeieinsatz dauert an.

Mehr Doku, mehr Deutschland in der zeitkritischen PPQ-Reihe


1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Zugegeben, sooo'n Bart: Welches Tier hat z w e i Arschlöcher, eines hinten und eines oben? - Das Polizeipferd.
Bullenwitze sind out, sagt der pseudolinke Cartoonist Gerhard Seyfried. Dem es in Kreuzberg zu üppig wurde, und alsodaher, Bolschewikipedia zufolge "zu einem Arbeitsaufenthalt" in Solothurn hauste, aber ofenkundig wollten sie ihn da auch nicht haben.