Google+ PPQ: Hellwach am Welterbe

Samstag, 16. Juni 2007

Hellwach am Welterbe

Nicht nur der gefürchtete Wirtschaftstiger Indien dämmert geruhsam derzeit dem Morgenrot einer neuen Welt entgegen, auch in Ägypten gehört das kleine Nickerchen am Nachmittag zum mit großem kollektiven Eifer gepflegten Kulturerbe. Erst recht in den tiefen Grotten der Pharao-Gräber im Tal der Könige, die zehn Jahre nach den Terroranschlägen der Islamisten von der der "Gamaa Islamija" von mutigen Männern in wallenden Gewändern sehr schwer bewacht werden. Und nicht nur draußen vor der fehlenden Tür in die historischen Keller lässt ein Wächter nachsichtige Blicke über schwitzende Touristenströme schweifen, auch im Allerheiligsten der unübersehbar bereits vor Jahrtausenden untergegangenen Hochkultur liegen staatliche Beamte auf der Lauer, um Terrorakte, Sachbeschädigungen an den verblassenden Wandbildern und die Anfertigung von Foto- und Filmaufnahmen zu unterbinden. Liegen ist dabei allerdings wörtlich zu nehmen: Ein drohender Schnarchton nur schützt das fragile Welterbe.

1 Kommentar:

Gundermann hat gesagt…

cool. sollten mal eine schläfergalerie machen. habe noch jede menge schnarch-bilder.