Google+ PPQ: Verfassungsfeindliche Damentasche

Sonntag, 30. September 2007

Verfassungsfeindliche Damentasche

Nach den Protestdemonstrationen gegen Läden, die die als Lieblingspullover Rechtsradikaler gefeierte Modemarke "Thor Steinar" vertreiben, wartet jetzt auch vor den Geschäften der spanischen Ladenkette ZARA viel Arbeit auf aufgeweckte Akteure. Grund ist eine Damentasche, auf der neben bunten Blumen, einem Fahrrad und anderen Verzierungen ein umrandetes Hakenkreuz eingearbeitet ist. ZARA, eine Marke des Inditex-Konzernes, die vor allem bei jungen Frauen beliebt ist, versucht sich inzwischen darauf herauzureden, dass man die Tasche von einem indischen Zulieferer erhalten habe. Dort, so ein Sprecher der Firma, handele es sich beim Hakenkreuz um ein religiöses Motiv, das nicht mit dem Nationalsozialismus, Hitler oder Deutschland in Verbindung gebracht werde. Dennoch wurden die kunterbunten Nazi-Täschchen, auf denen von bildungsnahen Nutzern eindeutig eine Swastika in frühlingshaftem lindgrün identifiziert werden kann, mittlerweile aus den Regalen entfernt. Doch ob das den Akteuren reichen wird oder doch eine Kündigung aller Mietverträge von Zara-Läden als Buße angemessener erscheint, wird sich noch zeigen müssen

Keine Kommentare: