Google+ PPQ: Palästina, damals im April

Freitag, 7. März 2008

Palästina, damals im April

Manche Dinge ändern sich, manche nicht. Im April 1948 kamen Nachrichten aus Palästina, die unsere Lieblingsagentur dpa morgen wieder melden könnte - sie würden mit gern gedruckt und noch lieber geglaubt werden.

Der Anfang März an der Spitze arabischer Streitkräfte von Syrien aus in Palästina eingerückte arabische Truppenführer Fauzi Kawakji erlitt am Sonntag eine Niederlage, als er mit einer 1500 Mann starken Abteilung gegen Mitternacht die jüdische Kolonie "Mischmar Hämek" südöstlich von Haifa angriff. Mit Unterstützung der Nachbarkolonien fügten die jüdischen Ansiedler den Angreifern erhebliche Verluste zu.

Die Kämpfe im Jezreel-Jal. die am Sonntagnachmittag ihren Anfang genommen hatten, wurden am Montag beendet. Die beiderseitigen Verluste sollen hoch sein.

Das befestigte arabische Dorf Castel, das die Straße von Jerusalem nach Tel Aviv beherrscht, soll sich noch immer in den Händen der Juden befinden.

Die Araber haben damit begonnen, die Kinder aus den heißumkämpften Haifa nach Syrien und den Libanon zu evakuieren.

Sprecher der Juden und der Araber wiesen am Montag das vom britischen Hohen Kommissar Cunningham vorgeschlagene Waffenstillstandsangebot zurück.

Keine Kommentare: