Google+ PPQ: Schäfer-Sound für Schwachsinnige

Freitag, 14. November 2008

Schäfer-Sound für Schwachsinnige

Bedurfte es noch eines letzten Beweises, dass die Welt vor dem Abgrund steht und die Zivilisation vor dem Ende, dann liefert ihn die ehemals mit dem Verkauf von Musik beschäftigte Firma EMI. Das ursprünglich britische Unternhmen, zu dessen Künstlern Depeche Mode, Daft Punk und Paul McCartney gehörten, veröffentlicht nunmehr das "aus Deutschlands RTL-Erfolgsformat „Bauer sucht Frau“" (EMI) bekannte "Schäferlied" des "41-jährigen Schäfers Heinrich". Heinrich, der hörbar nicht Singen kann und die Bühnenpräsenz eines Beistelltischchens hat, trete an, mit der "von seinem Vater übermittelten Hommage an das einfache Leben als Schäfer die deutschen Singlecharts zu erobern", droht EMI.

Das wird klappen, denn die Welt ist längst bereit für noch mehr Gaga, noch mehr Dummheit, noch mehr Schrott und schjiefe Töne: "Bereits nachdem Schäfer Heinrich „Das Schäferlied“ zum ersten Mal in der Montagabend TV-Romanze „Bauer sucht Frau“ gesungen hatte", frohlockt EMI, "waren die Zuschauer begeistert". Schäfer Heinrich, der längst eine Internet-Präsenz hat, um seine fünf Minuten Ruhm angemessen zu monetarisieren, gebe "bereits bei Dorffesten, in Diskotheken und Veranstaltungen sein musikalisches Können zum Besten". Ein wenig Geduld müssen Schäfer-Fans und andere Schwachsinnige noch haben: „Das Schäferlied“ erscheint kommende Woche in fünf verschiedenen Versionen und ist natürlich auch als Download und Klingelton erhältlich.

Keine Kommentare: