Google+ PPQ: Auto-Nazis werden ausgemerzt

Mittwoch, 17. Dezember 2008

Auto-Nazis werden ausgemerzt

Wo ein Wille ist, ist ein Weg, und wo eine Zahlenkombination ist, kann ein Nazi sein. In Brandenburg lassen die Behörden sich aber nun nicht mehr von tumben Neo-Faschisten hinters Licht führen. Wie der Berlinpankowblogger entdeckt hat, geht der Vrefassungsschutz dort in die Offensive gegen faschistische Zahlen- und Buchstabenkombinationen auf Autokennzeichen.

Der Verfassungschutz Brandenburg hat eine Broschüre veröffentlicht, in denen “Kritische Erkennungsnummern” der Rechtsextremisten aufgeführt sind. Abgebildet sind auch zehn Beispiel-Kennzeichen. Wie TF HJ 032 (HJ=Hitlerjugend), P NS 065 (NS=Nationalsozialismus) usw. Auch Nummern und Zahlen haben eine tiefere Bedeutung und sind deshalb auf der kritischen Liste: So ist die 14 eine Abkürzung der Parole eines amerikanischen Neonazi-Führers, 18 steht für den ersten und den achten Buchstaben des deutschen Alphabetes und somit für AH (Adolf Hitler).

Also Vorsicht ihr Nils Steffens, Konrad Zabels, Siegfried Schultzes, Susanne Adelberts: Und wenn ihr auch noch 14 Jahre verliebt seid oder 18 Jahre verheiratet oder in der Hausnummer 28 wohnt oder Euch alles egal ist wie 88, dann könnte sich bald der Geheimdienst mit Euch befassen. Aber vielleicht sind die Jungs ja so schlau und erkennen, dass eure Kennzeichen für harmlose Namen und Daten stehen. Denn immerhin ein Satz in der Broschüre heißt: “Häufig gibt es Menschen, die auf ihren Kfz-Kennzeichen ihre Initialen und das Geburtsjahr verwenden möchten."

Keine Kommentare: