Google+ PPQ: Mit dem Gesicht zum Volke

Freitag, 8. Mai 2009

Mit dem Gesicht zum Volke

Er hätte auch "Scheißvolk" sagen und vielleicht noch knapp hinterwerfen können, dass er alle nicht in demokratischen Ein-Mann-Parteien wieder CSU organisierten Deutschen für ungebildete debile Drecksäcke mit einem peinlichen Hang zu Kotesserei und Gruppenvergewaltigung hält. Hans-Peter Uhl aber ist ein eleganter Mann, wenn auch mit überaus unreiner Haut. Deshalb hat der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion all den Leuten, die dagegen sind, das Internet zu zensieren, auf Abgeordnetenwatch auch viel netter erklärt, was für ein verdorbenes, moralisch verkommenes, verbrecherisches Gesindel sie sind: Die ganze "pseudo-bürgerrechtsengagierte Hysterie von Pseudo-Computerexperten", man müsse um jeden Preis ein "unzensiertes Internet" verteidigen, sei "juristisch ohne Sinn und Verstand und moralisch verkommen."

Glückwunschschreiben zu seiner volksnahen Rede, die ihn in der Google-Bildersuche schlagartig auf Platz 1 bei der Begrifsskombination "Uhl" und "verkommen" geführt hat, nimmt der ehemalige Kreisverwaltungsreferent der Sicherheits- und Ordnungsbehörde von München, der als Kämpfer gegen eine "ewige Stigmatisierung der Deutschen" gilt, unter der Mailadresse hans-peter.uhl@bundestag.de entgegen. Natürlich nicht selbst. Mit Internet hat der 65-Jährige es nicht so.

Kommentare:

Steffen hat gesagt…

Schade, finde den angesprochenen Kommentar ncht. Der Mann hat ja auch noch nicht soviel bei abgeordnetenwatch.de geantwortet. Aber das fand ich klasse:

"Der CSU-Politiker Uhl regt darüber hinaus vor dem Hintergrund kinderpornografischer Angebote im Internet an, Provider per Gesetz zu zwingen, bestimmte Seiten aus dem Netz zu nehmen. Spätestens seit den Olympischen Spielen in Peking wisse man, was möglich sei: „Was die Chinesen können, sollten wir auch können. Da bin ich gern obrigkeitsstaatlich.“

Quelle: http://www.focus.de/digital/games/killerspiele-bayern-beharrt-auf-raschem-verbot_aid_329802.html

Eine Suche "Hans-Peter Uhl Schützenverein" ist einen Versuch wert.

Volker Stramm hat gesagt…

@Steffen
Man kann gegen Uhl sagen was man will. Aber dass er sich drückt - nein, das nicht.
Guggst Du hier:
http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_hans_peter_uhl-650-5550-4.html#fragen

Er ist sehr aktiv bei Abgeordnetenwatch und beantwortet viele Fragen. Seinen Standpunkt zu Internezensur finde ich total daneben, aber immerhin redet er mit den Menschen. Man freut sich heutzutage ja schon über kleine Dinge.