Google+ PPQ: Wir sind wieder. Aber wer?

Sonntag, 13. Juni 2010

Wir sind wieder. Aber wer?


Müller-Hohenstein: "Das muss für Miroslav Klose ein innerer Reichsparteitag gewesen sein."

Wenn da draußen an den Rundfunkgeräten jetzt wirklich jemand hingehört hat, ist die Müller-Hohenstein ab Morgen nicht mehr mit Kahn im Studio. Fällig, die Frau. Fällig.

Aber klar. Die ganze Welt reagiert sofort. "Reichsparteitage beziehen sich auf die Veranstaltungen, bei denen Adolf Hitlers NSDAP besonders ab 1933 ihre verhängnisvolle, menschenverachtende Propaganda im großen Stil ausbreitete", wikipediat der nachtdiensthabende Praktikant.

Der Countdown bis zur Entschuldigung läuft. Unerbittlich, quasi.

Es ist abzusehen. Es wird vor Sendeende soweit sein, sie muss das zurücknehmen. Vollständig. Die Vreme muss in die Tube! Als Entschuldigung kommt "Euphorie" infrage, auch "Gefühle" und möglicherweise "Irritationen" sind möglich. Sie wusste nicht, was sie sagt. Wird spannend.

Oha, das Weltnetz bebt: Reichsparteitag im ZDF

Kein Wort. Nirgends. Müller-Hohenstein will nun auch noch die kulturelle Identität Afrikas nicht gelten lassen. Sie nennt Vuvuzela-Musik abfällig "Krach".

Unverbesserlich. Ist sie schlimmer als Eva Hermann? Der Countdown steht auf zehn Minuten. Wenn sie nicht Abbitte leistet, hat sichs erledigt.

Nichts. Kein Wort. Kein Kniefall. Aus. Vorbei. Sieg für Deutschland, Niederlage für den Gebührenfunk. Das ist wirklich die schlimmste Entgleisung, seit sich der damalige SPD-Chef Franz Müntefering im Wörterbuch des Unmenschen bediente und das "Ausmerzen des Piratentums" forderte und der grüne Europaabgeordnete Jo Leinen einen Reichsparteitag für Oskar Lafontaine ausrichtete.

Diesmal zittert "Spiegel" vor Zorn. Auf "Facebook", der Sammelstelle von Freizeitüberversorgten, gründen junge, engagierte Menschen engagierte Protestgruppen. Müller-Hohenstein hat sich bislang trotzdem nicht entschuldigt. Sowenig wie Grünen-Führer Jürgen Trittin für seinen von Hitlers Panzergeneral Guderian inspirierten Vorschlag zur deutschen Afghanistan-Strategie: Man möge "Klotzen, nicht kleckern", hatte der grüne Truppenführer im ZDF empfohlen. Beobachtern überall auf der Welt stockt der Atem. Ist es schon wieder soweit? Kriecht aus dem Schoß, was fruchtbar noch ist? Warum lässt sich der Trittin-Beitrag im ZDF nicht anschauen? Gab es einen geheimen Proteststurm?

Seit Freitag 16 Uhr wird zurückgeschossen. Au. To. Bahn."Schäm dich, ZDF!", nigelt die einst als antiautoritäre Stimme gegründete Taz, "das haben unsere Multi-Kulti-Zauber-Jungs nicht verdient!"

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das mit dem Reichstag kam vom Bela, Lugosi.

Ebenso "so Typen wie Özil, so Typen wie Ozil und XXX, bla, bla..."

aber auch, dass die Mannschaft wie die moderne Wirtschaft funktioniert, flache Hierarchien und alle schleppen den Chef, nee, Bela sagte "die Arbeit des Chefs erledigen".

Anonym hat gesagt…

ach mann.. wenn einem halt reichsparteitage als metapher für freude (oder was?) im kopf rumschwirren..
jaja linksliberale alt68-er denkverbote.. ablenkunsschlacht bla bla.. wenn du nicht so unterhaltsam schreiben würdest, ich hät wohl schon längst aufgehört deinen blog zu lesen.. vermutlich versteh ich dein geschriebs im grunde auch garnicht oder falsch oder bahnhof.. wobei ich wohl grundsätzlich jenes PC-gehabe nicht weniger verachte als du.. aber dennoch..irgendwie.. manchmal.. aber das gehört wohl auch irgendwie dazu, wer weiss

ppq hat gesagt…

im ernst. es geht ja nicht um den reichsparteitag. sondern um die absehbare erregung darüber. die ist doch echt unterhaltsam.

was das verstehen betrifft: das verstehen wir doch selber nicht. da bist du also nicht allein.

oder falsch oder bahnhof ist also völlig okay. genau das ist die botschaft. bahnhof. klare sache. PC. wer weiß. schon wie. endlich mal klartext. im grunde.

Sudanese aus Blankenese hat gesagt…

der eruptive buergerprotest im weltnetz erfuellt mein herz mit stolz. ich schaue seit vielen jahren nur das ewige zweite. so etwas haette ich von denen nie gedacht.

khm wollen wir nich mehr sehn! das zdf muss die sofort ersetzen. haben die nich auch adolf hitler unter vertrag? notfalls muss man den halt aus dem sommerurlaub zurueck holen. oder jauch. so gehts jedenfalls nich weiter.

ppq hat gesagt…

stimmt, hitler selber arbeitet ja auch da! das spart dann auch gebührengelder, so eine interne lösung. gute idee

Anonym hat gesagt…

http://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=~~ein%20innerer%20Reichsparteitag&bool=relevanz&suchspalte[]=rart_ou

das ist tatsächlich nur eine redensart

Ralf hat gesagt…

Da wird uns wohl nichts "Walter Ulbricht" bleiben, als abzuwarten was da passiert. Sie wird bestimmt in einer Nacht- und Nebelaktion aus dem Sendebetrieb entfernt. AUTOBAHN!!!!!! yeah

ppq hat gesagt…

das schönste daran ist das schönste darin - niggemeier verharmlost! alle schlagen auf alle ein, nur wegen hitler! und das nur 72 jahre nach dem letzten reichsparteitag! das wäre mir ein innerer dings, wenn man das so sagen dürfte

Die Anmerkung hat gesagt…

Das mit der TAZ habt ihr nur falsch verstanden.

Die Anmerkung hat gesagt…

Uups, jetzt hab ich mir das schnell mal auf deineröhre reingezogen. Viel schöner ist doch, daß der Kahn, ohne Luft zu holen, nahtlos fortsetzt und das ganze als "Erlösung" bezeichnet.

Reichsparteitag als Erlösung. Da hamwa ja wieder all unsere Probleme beisammen.

ppq hat gesagt…

wenn das doch die leni noch hätte erleben dürfen!

der tazautor, ist das frank zapps sohn? oder sein enkel? ich dachte immer, um so auszusehen, muss man bei zappas witwe eine lizenz kaufen

derherold hat gesagt…

Selbstverständlich ist das eine Redensart, die jeder Wessi, der älter als 35 Jahre kennt ... auch wenn er sie nicht verwendet.
"Innerer Reichsparteitag" = tiefe Genugtuung angesichts vorhergehender Mißachtung.

Aber was wollt "ihr" in Halle eigentlich: Bei "Euch" ist doch der gesamte Kulturbetrieb antisem ... äh... kumulativ radikalisiert.

ppq hat gesagt…

wie gesagt, wir kommen vom kleckern, statt klotzen, also vom gegenteil der erziehung, die panzergeneral guderian euch wunderkinder angedeihen lassen hat

Aquarienfisch hat gesagt…

Was daran wirklich bescheuert ist, sind, die Leute, die das ganze Trara veranstalten und schon von einer neuen Eva Braun äh...Hermann sprechen.
Die Aussage war zwar die Krönung der Dummheit, mir würde so ein Vergelich nichtmal einfallen und als ich's gelesen habe, dachte ich nur WTF aber warum soll ich da jetzt eine Hetzjagd auf eine Sportreporterin veranstalten? Völlig sinnlos, völlig ziellos, völlig an der Realität vorbei.

ppq hat gesagt…

@aquarienfisch: falls es nicht auffiel, genau davon handelt der post. dieser empörte reflex war ja absehbar, zumal sich nunmehr zu jedem quatsch eine irgendwie empörte stimme im sog. "internet" findet.