Google+ PPQ: Raum ist vor der falschen Hütte

Montag, 9. August 2010

Raum ist vor der falschen Hütte

Ein Mann allein gegen die allmächtigen Großbanken, angetrieben vom unbedingten Willen, die Welt zu einem gerechteren Ort zu machen. Jetzt bekommt Klaus Ernst zu spüren, wie das Großkapital und die ihm hörigen Medien mit Kritikern umgehen, die es nicht nur bei wohlfeilen Worten belassen, sondern die Massen tatsächlich hinter sich versammeln, um die Verhältnisse zum Tanzen zu bringen. Eine Woche nach der Bekanntgabe seiner Verstaatlichungspläne, mit denen Linken-Führer Klaus Ernst Privatanleger vor der nächsten Finanzkrise schützen will, sah sich der Dreifachverdiener unter den deutschen Arbeiterführern scharfen Angriffen wegen seiner Einkünfte ausgesetzt, selbst seine Vorliebe für schwäbische Automobil-Manufakturen wurde ihm vorgeworfen.

Doch damit nicht genug: Jetzt startete die großindustrielle Presse eine neue Treibstufe der Kampagne, nur weil Ernst das Verhörteam des ZDF für sein fesselndes "Sommerinterview" irrtümlich vor der falschen Hütte empfangen hatte. Das Magazin "Focus" berichtet, dass Ernst seine Urlaube gar nicht wie von ihm selbst im ZDF und der Begleitberichterstattung in der Bild-Zeitung behauptet in der bescheidenen "Ranhart-Alm"-Hütte verbringe. Sondern dem einstöckigen Rustikal-Gebäude ohne Strom, vor dem er sich den ZDF-Zuschauern in Wanderstiefeln und Outdoor-Jacke präsentiert hatte wie der wiedergeborene Lenin vor seiner legendären Heuhütte, im Urlaub doch den einige Kilometer vom Drehort entfernten zweistöckigen „Ried-Hof“ vorziehe.

Im Moment sind mehrere Rechercheteams in die Region unterwegs, um den Verdacht zu prüfen, dass sich in der Buttermilch-Tasse, die Ernst während des Spaß-Gesprächs mit dem GEZ-Delegierten Thomas Walde vor sich aufgebaut hatte, in Wirklichkeit
Williams Birnenbrand aus der Schnapsbrennerei Zalesky befand. Die Fraktionsführung von Ernsts Partei Die Linke hat dies inzwischen als Unterstellung zurückgewiesen. Zutreffend sei nur, dass man Wasser predige und Wein trinke.

Kommentare:

nwr hat gesagt…

Fehler in der Formel!

„Wir predigen Wein, aber wir trinken ihn auch.“
Klaus Ernst, Proletenfürst
http://netzwerkrecherche.wordpress.com/2010/08/09/ewigmorgige/

Die Anmerkung hat gesagt…

Noch hat er es in der Hand, mit geschickter Geldpolitik seinen Ruf zu verbessern. Meinte die Welt.

Was ist das, was er da in der Hand hat?

Anonym hat gesagt…

ROFL!