Google+ PPQ: Deutsche Pumpen für den Weltuntergang

Mittwoch, 23. März 2011

Deutsche Pumpen für den Weltuntergang

Japan meldet Strom in allen sechs Blöcken. Die Temperaturen sinken. Die Radioaktivität steigt nicht. In den Medien muss nun mit Ersatzteilen, doitschen Pumpen und der Angst vor kernschmelzendem Sushi gearbeitet werden, um die Kettenreaktion am laufen zu halten.

Die Pumpe, die das Leben in den am 11. und 12. März geschmolzenen Reaktorkern zurückpumpt, obwohl der sich nach Aussagen von völlig hirnunabhängig agierenden Greenpeace-Experten erwiesenermaßen bereits auf dem Weg zum Erdmittelpunkt befindet, entstand dabei in den letzten Jahren der DDR im halleschen VEB Baumechanisierung. PPQ hatte die Firma, die trotz ihrer hervorragenden Nuklearrettungsmaschinen von der Treuhand "plattgemacht" (Gregor Gysi" worden war, in der heimatgeschichtlichen Serie "Abriss-exkursionen" mit einem elegischen Nachruf bedacht.

Nun ist sie der gesamten westlichen Zivilisation offenbar nur vorangegangen. Doch wer sagt denn, dass der "Super-Gau" (dpa) nicht doch noch kommt? "Strahlung und Rauch erschweren reparaturen2, meldet n-tv. Vielleicht wird es noch bis Monatsende dauern, ehe das Kernkraftwerk Fukushima wieder Strom liefern kann? Der Maya-Schatzkartenbeauftragte der Bild ist jedenfalls weitergereist zu einem afrikanischen Priester. Dem Sauren-Regen-Macher, wie sie ihn nennen.

Kommentare:

Xsaron hat gesagt…

Mehrere Wochen bin ich jetzt schon bekennender ppq-Abstinenzler gewesen.

Jetzt kehre ich reumütig zurück. Wenn in diesen Zeiten selbst Eisbären schon an geistiger Umnachtung sterben, dann hilft nur noch ein Blog wie dieser.

In Deutschland sollen ebenfalls Atome entdeckt worden sein. Ich habe Angst.

ppq hat gesagt…

aber wieso denn abstinenz?

abstinent leben kann man doch, wenn man dann tot ist. wird ja nicht mehr lange dauern, wenn erst die atome kommen

auch die briten werden dann aufhören, über n-tv-moderatoren zu lachen

Anonym hat gesagt…

"völlig hirnunabhängig agierenden Greenpeace-Experten"
Ich schmeiß mich wech - der war echt gut!

derherold hat gesagt…

Dumm oder bezahlt ?

Wenn ich geneigt wäre, empföhle ich dem/n Admin/s das *http* zu löschen: nicht wegen der schönen Katze, sondern wg. der Herkunft des Links.

Daß Schutz/Schild der multikulturellen Gesellschaft auch hier mitliest/kopiert, ist anzunehmen. Warum dann noch für Orgasmen bei *zensiert* sorgen ?

ppq hat gesagt…

fand ich auch. muss nicht sein. die kommentare mit den anderen pornoseiten schmeiss ich ja auch raus, soweit google sie durchlässt