Google+ PPQ: Wer hat es gesagt?

Dienstag, 27. September 2011

Wer hat es gesagt?

Es gibt nichts Menschenverachtenderes als ein Leben in der Politik.

Kommentare:

Thomas hat gesagt…

Geschenkt. Aber wer ist diese Dolores?

daniel hat gesagt…

Kam der nicht schon mal?

ppq hat gesagt…

@daniel: völlig korrekt. ich habe den text deshalb ersetzt.

Die Anmerkung hat gesagt…

Der neue Satz könnte von mir stammen, habe ich mal so ähnlich gesagt, nicht wortwörtlich.

Ein frustrierter Grüner? Ein ausgestiegen wordener?

ppq hat gesagt…

für ersatz ist der satz richtig gut. und der absender ist noch besser. weder rot noch grün, kommt eher aus der richtung irre

vakna hat gesagt…

Gibt es etweas MENSCHENVERACHTENDERES, als wehrlose Kinder zu töten?

Doch gerade deswegen, das eigene Volk wird unterdrückt, es gibt nichts menschenverachtenderes.

Denn es gibt nichts menschenverachtenderes als Rassismus.

Ich glaube es gibt nichts menschenverachtenderes als Religionen...

...es gibt nichts menschenverachtenderes als einem Menschen zu töten.

Es gibt nichts menschenverachtenderes, als ein militär, das der Kontrolle entglitten ist.

Es gibt doch nichts menschenverachtenderes als den Menschen.

--------------------

Hab dann aufgehört zu suchen. Die Meinungen, was am Menschenverachtendsten ist, gehen dann doch weit auseinander.

ppq hat gesagt…

das absolut menschenverachtenste ist aber doch wohl, menschenverachtung zu vergleichen

Die Anmerkung hat gesagt…

Mal eine ganz andere Frage. Seit wann ist es eigentlich erlaubt, nach Sätzen zu fragen, die nicht in google drin stehen? Bzw., wo google behauptet, die stehen so nur bei ppq drin.

Dann hilft ja nur raten. Zum Beispiel, daß das von John Updike war.

ppq hat gesagt…

ganz daneben. es war franz joseph wagner, der tagesirre von der bild.

warum das bei google nicht steht? da haben die bilderberger dran gedreht, ich bin sicher.

aber die suppe haben wir ihnen ja nun schön versalzen. hahah. weltregierung! hat sich was damit