Google+ PPQ: Erde 2.0: Berichte aus einem besseren Deutschland

Dienstag, 21. November 2017

Erde 2.0: Berichte aus einem besseren Deutschland

Auf EartTwo sind sie alle Teil einer GaGroKo: Die Politiker der Grünen feiern entsprechend begeistert.
Als die großen Medien kürzlich über ein vermeintliches Ufo berichteten, das in Süddeutschland niederging, glaubte niemand, dass sich die Geschichte als wahr herausstellen könnte. Nun aber ist es passiert: In dem Flugobjekt aus einer unbekannten Metall-Plastik-Legierung fanden Forscherinnen und Forscher des Zentralinstitutes der Universität Konstanz, die gemeinsam mit Experten der amerikanischen NASA und französischen Weltall-Spezialisten in das nierenförmige Luftfahrzeug vordrangen, neben ungewöhnlichen technischen Instrumenten, einem noch unbekannten Antriebssystem und fadenförmigen Bildschirmelementen, die hyperdimensionales Sehen erlauben, auch einen 101,4 Terabyte großen Datensatz, verborgen auf einer Flüssigfestplatte, die kaum größer ist als eine Kaffeetasse.

Das Geheimnis der Parallelwelt


Darin verborgen: Hinweise auf mindestens eine Parallelwelt unserer Erde, von der die Forscher nach einer gemeinsam mit Google-Programmierern und Datenbankspezialisten von Microsoft vorgenommenen Auswertung glauben, dass sie sich nur in Details von unserem Planeten unterscheidet.

Brisant daran: Im Deutschland auf der Erde 2.0, wie sie die Wissenschaftler nennen, hat sich das Leben nach Jahrzehnten einer fast identischen Entwicklung vor allem in den vergangenen zwei Jahren anders entwickelt als hierzulande. Den aufgefundenen Datenbeständen zufolge, die zu einem großen Teil aus archivierten Medienbeiträgen dortiger Zeitungen und Onlineportale bestehen, ist die Welt des Deutschland auf dem Planeten, den die Forscher auch als EarthTwo (ET) bezeichnen, noch in Ordnung: Nach Neuwahlen im September regiert Angela Merkel inzwischen mit einer stabilen Großen Koalition aus CDU, CSU, Grünen und SPD, als Zähl-Opposition sitzen Linke und FDP im Parlament, die AfD dagegen hat nur mit einem direkt gewählten sächsischen Abgeordneten den Sprung in den Bundestag geschafft.

Das verändert den Informationen zufolge die gesamtgesellschaftliche Statik in der Bundesrepublik, von der die Aufzeichnungen berichten. Die BRD 2.0 ist von einer grundsoliden Festigkeit der Verhältnisse geprägt - vor allem, weil sich direkt nach Beginn der dortigen Flüchtlingskrise alle demokratischen Parteien zu einer Koalition der nationalen Vernunft zusammengefunden hatten.

Der Regierungsbeitritt der Grünen im Herbst 2015 gestattete es Angela Merkel auf ET, das weltoffene Deutschland ohne Gegenwind weiterzuregieren. Die AfD, obschon auch auf EarthTwo gegründet, zerlegte sich selbst, nachdem führende Köpfe wie Petry, Gauland und Weidel bereits im Frühjahr 2016 die Konsequenzen aus der zunehmenden Extremisierung der jungen Partei durch Typen wie Höcke 2.0 und Poggenburg 2.0 gezogen und ihren Austritt erklärt hatten.

Die hasserfüllten Pegida-Demos, aus denen im uns bekannten Deutschland nur allzuschnell direkte Regierungsprogramme wurde, schliefen im Dresden 2.0 bereits zu Ostern 2016 ein. Viele Demonstranten wechselten spontan zur pro-europäischen Bewegung Puls of Europe 2.0, andere engagierten sich nach einem Sigmar-Gabriel-Besuch, bei dem der Sozialdemokrat eine flammende Rede hielt, direkt in der Flüchtlingshilfe.

Das bessere Deutschland


Statt wie in dem Deutschland, in dem wir schon länger leben, um die Zukunft der parlamentarischen Demokratie bangen zu müssen, weil eine wildgewordene FDP alle Grundregeln der Demokratie mit den Füßen tritt, war eine gesellschaftliche Spaltung auf EarthTwo nie eine Option.

Ohne AfD als aufhetzende Kraft und als Hebel für den Kreml, die Menschen gegen die beliebte Kanzlerin in Stellung zu bringen, war der Wahlkampf auf der Parallelwelt eine machtvolle Manifestation des Mehrheitswillens der Deutschen 2.0 und ihrer Gäste. Die dortigen Angela Merkel, Martin Schulz, Ralf Stegner und Katrin Göring-Eckhardt gingen gemeinsam auf Wahlkampftour. Sie versuchen engagiert und erfolgreich, die Menschen von einem gemeinsamen, proeuropäischen, klimaneutralen und auf die Mitnahme aller auf unserem Weg in ein Deutschland, in dem wir weiter zufrieden leben werden, zu überzeugen.

Das gelang. Angela Merkels "Wir schaffen das" wurde binnen weniger Monate zur Grundüberzeugung aller Deutschen. Solidarisch wie nie versammelten sich die Wählerinnen und Wähler auf EarthTwo wie ein Mann und eine Frau  und ein * hinter ihren gewählten Abgeordneten. Die Parteien der GaGroKo genannten ganz Großen Koalition aus CDU, CSU, SPD und Grünen eroberten in einem bunten, fröhlichen Sturm 82 Prozent der Bundestagsmandate. Am Katzentisch im Parlament sitzen die Linke und die FDP, abgestraft für das, was auf ET als extremistisches Sektierertum verstanden wird. Der eine AfD-Abgeordnete hat sein Mandat nach Vorwürfen, er habe in einer geschlossen Facebook-2.0-Gruppe verbotene Symbole gepostet, nie angetreten.

Endlich kann in Ruhe durchregiert werden. Mit den dicken Brettern der Eurorettungspolitik, der Notwendigkeit einer nachhaltigen Klimarettung, der Bekämpfung von Fluchtursachen, der Pflegepolitik, Bildungsfragen und der inneren Sicherheit, die angesichts der auch auf EarthTwo bevorstehendenWeihnachtsmarktsaison immer wichtiger wird, stehen zahlreiche Aufgaben an, die von der stabilen Regierung allerdings im Handumdrehen gelöst werden werden.

Beneidenswert: Während unser Deutschland regierungslos durch bewegte Zeiten taumelt. krisengeschüttelt und kurz vor der Auflösung der Demokratie, ist das andere Deutschland, 17,2 Lichtjahre entfernt, aller Sorgen ledig. Ohne AfD gibt es keine Spaltung der Gesellschaft, ohne Rechtspopulisten keine Verführung der Massen zu Hass und Hetze. Zweifellos - das andere Deutschland auf EarthTwo ist das bessere Deutschland, eine beneidenswerte Alternative, die einen klügeren Weg gegangen ist als unser Land.




Kommentare:

Florida Ralf hat gesagt…

faszinierend.

Anonym hat gesagt…

Gleichwohl dieser Beitrag eine eloquent formulieret Satire ist, und (vermutl.) auch „ein Stück weit“(O-Ton Punzreplik-Rhetorik) einer gewissen Furcht vor der Linksgrünmukufemi-Tyrannis und ihren drakonischen Verfolgung der Wahrheit „geschuldet ist“(O-Ton Punzreplik-Rhetorik), ist dem Leser (allein schon nach den ersten paar Sätze) klar: Diese „Kötz-Dem-Mirs“ u. Co leben fürwahr in einem Paranoia-Parallel-Universum !! –
Und aus diesem Parallel-Universum, dieser Lügen-Matrix heraus, kujonieren, tyrannisieren und terrorisieren sie die „Reale Welt“ mit Verve, Fanatismus und einer pitpullhaften Verbissenheit in ihre Wahnideen. –
Nehmen unvermeidlicherweise die Häufigkeit und Intensität der Kollisionen ihrer Paranoia-Welt mit der Realität exponentiell zu, muss auch die Infamie, Perfidie, Impertinenz und Penetranz ihrer Lügen und Heucheleien.
Nunmehr stehen wir vor einem entscheidenden Paradigmenwechsel (oder auch nicht !!). –
Gelingt es nämlich der Lügen-Matrix die Oberhand zu behalten, dann „gute Nacht Dschörrmänni“, dann erwartet uns der freie Fall in einen gulagischen Neo-Bolschewismus, eine Tyrannei der Lüge, nie gekannten Ausmasses.–
Gelingt es indes (ganz langsam, Schritt für Schritt) uns aus der Lügen-Matrix zu befreien, könnt der desaströse Niedergang unserer westlichen Kultur zumindest verlangsamt werden.