Google+ PPQ: Endzeitalarm: Rote Tote im Sand

Mittwoch, 5. Juni 2019

Endzeitalarm: Rote Tote im Sand

Der AfD-Abgeordnete Jan Nolte fühlte sich von der Wetterkarte manipuliert, löschte seinen Tweet aber später wieder.
Kaum wird es heiß, ist das Klima auch im Bundestag Thema, sogar bei denen, die es sonst leugnen. Jan Nolte, Abgeordneter der AfD, entdeckte irgendwo im Internet einen Hinweis auf die andauernde Rotverschiebung der Wetterkarte in der ARD - und fühlte sich manipuliert. Als einziger weit und breit, denn egal welche Farbe die "Tagesschau" zur Illustrierung von Kälte, Wärme oder Hitze benutzen würde, in im Land der Aufklärung kommen Signale ungefiltert an. Ein bisschen mehr Rot, ein wenig mehr Grün, Braun oder Gelb, was macht das schon.

Wichtig ist, dass die Botschaft ankommt wie eben gerade im Bundestag. 20 Jugendliche legten sich dort auf den Boden und taten so, als seien sie tot. „Eure Klimapolitik = Katastrophe“ stand auf einem Plakat, das Überlebende hochhielten, um die abwesenden echten Parlamentarier an ihre Verantwortung vor der Ewigkeit zu erinnern: Wer jetzt nicht handelt, versündigt sich an je mehr nachfolgenden Generationen, je schneller er handelt. Aber wer jetzt nichts tut, gibt der Welt kein gutes Beispiel.

Die Jugendlichen, aus allen Ecken der Republik angereist, um am Planspiel "Jugend und Parlament" mitzuwirken, würden zweifellos handeln, womöglich sogar sofort. Unbeeindruckt von Realitäten haben junge Menschen eigentlich das Vermögen, den Tag zu leben, ohne sich unentwegt große Gedanken über Morgen und Überübermorgen zu machen. Doch neuerdings, seit das Licht medialer Aufmerksamkeit auf die fällt, die sich schützend vor eine Zukunft werfen, von der außen ihnen noch niemand nichts weiß, sind es die Jungen, die zwar heute nicht für die Rente anlegen, die sie eines Tages nicht mehr bekommen werden. Die aber der festen Überzeugung sind, dass es an ihnen ist, ein vorzeitiges Ende der vor 1,7 Millionen Jahren begonnenen Menschheitsgeschichte zu verhindern.

Der Bedeutungskampf wird mit allen Mittel ausgefochten. Der eine bemüht Wetterkarten, der andere symbolische Todesfälle. Und keiner kommt lebend da raus, zumindest nicht, wenn es nach Mario Sixtus geht, einem Mitgründer des SPD-Vereins "D64 – Zentrum für Digitalen Fortschritt", der Ökovisionen hat, wenn er nicht gerade erzieherische Filme für das ZDF dreht. "Krise ausrufen, Krisenregierung einberufen, die allein das Ziel hat, diese Krise zu lösen". Alles andere ist nachrangig, inklusive privatem Eigentum und persönlichen Lebensplanungen", lautet der Vorschlag des selbsternannten "Netzaktivisten" für eine Ökodiktatur, die keine Gefangenen macht. Grundgesetz? Weg damit! Grundrechte? Es ist Klimanotstand! Oder er wäre zumindest bald, würde man jetzt nicht schon proaktiv durchgreifen und tun, was getan werden muss.



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

mein Rat : den Ökostalinismus JETZT bekämpfen - denkt an meine Worte - in 10 Jahren wird man jeden Kritiker einsperren uns misshandeln - der Systembolschewismus muss JETZT , hier und heute bekämpft werden

ppq hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Die Anmerkung hat gesagt…

War das der, wo godwin erwähnte, daß dieser gefotoschoppte Fake schon 2009 gefaked wurde?

Godwin hat gesagt…

Hier der Link. Wie gesagt, die von der AfD sind zu schnell mit dem posten von scheinbaren Wahrheiten. Wetterkarte um 13:40 min.
https://www.tagesschau.de/multimedia/video/sendungsbeitrag6004.html

SF-Leser hat gesagt…

Werter Godwin,

wenn Sie die Wetterkarte von aus dem 2009 bei Minute 13:40, wie von Ihnen korrekterweise aufgeführt, mit der Wetterkarte der gleichen Art aus dem Jahr 2019 vergleichen, dann werden Sie tatsächlich feststellen, daß die gleichen Temperaturwerte wie z.B. 30°C auf der 2019er Karte deutlich rötlicher dargestellt werden.
Leider hat ppq im Bildteil seines Beitrags da etwas ungenau gearbeitet.
(Na ja, nur wer nichts macht, macht auch keine Fehler. )

Grüße

Anonym hat gesagt…

Kommentar gelöscht
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

Na,na. Wer A sagt, muß auch B sagen.

ppq hat gesagt…

gar nicht. im ursprünglichen post war genau dieser deutliche unterschied thema

Godwin hat gesagt…

Hallo SF-Leser, das weiß ich. Ich hatte deshalb bereits 2012 mehrmals den ÖRR angeschrieben – mit internationalen Vergleichskarten – warum es bei denen plötzlich etwas „roter“ geworden ist. Keine Antwort! Aber das ändert nichts am Fakt, dass die abgebildete Karte von 2009 ein krasser Fake ist. Wer so plump wie Jan Nolte auf solch eine Fälschung reinfällt, liefert den Klimajüngern richtig Munition. Das ist dumm und ärgerlich! Hier zum Vergleich eine Tagesschau vom 12. August 1997, wo ähnliche Temperaturen angegeben sind. Man sieht, dass es - gut sichtbar bei 33 Grad - um ein bis zwei Farbtöne apokalyptischer geworden ist; bei 15:27 min.

https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-315777.html

Dass der ÖRR manipuliert ist natürlich unstrittig.

SF-Leser hat gesagt…

Na ja, von einem richtigen Fake würde ich ja nicht sprechen. Die Bilder sind ja so vorhanden.
Da wollte einer das ganz doll deutlich machen und hat sich dabei selbst ins Knie geschossen.

Grüße

Anonym hat gesagt…

https://kohlkanal.net/.media/2655b8ec5b16aa4eaa8ccbde277b3592-imagepng.png

Roastbeef hat gesagt…

Selbstverständlich lohnt es sich für die nimmersatt raffgierigen Abzockerpolitiker, die laut Panikmachermedien rasant ansteigenden Klimawandeltemperaturen in den zwangsfinanzierten regimegehorsamen Propagandasendern in Gluthitzefarben darzustellen, wenn man den Bürgen ... Bürgern neben all den bereits vorhandenen hohen Steuern, Abgaben und Gebühren ein weiteres teures Kuckucksei ins Nest legen will: die CO²-Steuer.

Bei so viel rot bis dunkelrot in der Wetterkarte beginnt der Kötervolkpinscher nämlich sofort im pawlowschen Reflux ... Reflex hysterisch bibbernd zu schwitzen und schreit nach kühlender Endlösung, egal was ihn diese weitere Absurdistanillusion kosten mag.

Klimaschutz ist die neueste Scheinheils-Religion, üppige Kollekte inbegriffen. ... und ob deren Seelenrettungs-Versprechen eingelöst werden, bleibt genauso ungewiss wie das aller anderen Glaubensangebote.

Sooo! muss Doofmichel-Manipulation.

ppq hat gesagt…

ich habe mal oben die karten aus dem originalpost von pqq ergänzt, der im april hier erschien und "Rotverschiebung" hieß.

das ist nichts mit vorschau, isobaren oder sonstwas, nur zwei karten mit zwei temperaturvorhersagen im bereich mitte 20 grad und mitte 30 grad, die mit nahezu derselben farbe ausgemalt wurden.

als begründung lasse ich gelten, dass die jungen leute nicht mehr so gut malen können wie früher (sagt ein mir beklannter malermeister). der rest wird reiner zufall sein, ein weniger farbsensibler grafiker, ein falsch eingestellter monitor. was anderes kommt aus meiner sicht als begründung gar nicht infrage.

Roastbeef hat gesagt…

@ ppq

Fast beneidenswert, diese naivmalerische Blauäugigkeit angesichts einer machtlüsternen Herrscherelite, die mit allen medialen Manipulationsmitteln ein bestimmtes Meinungsbild im Bürger und somit Wähler erzeugen will, das auf endzeitig anmutende Hitzeperioden hinweist, die nur noch durch radikales Erhöhen bzw. Neuerfindung von Steuern zu verhindern seien. Noch mehr Abzocke! Und das, obwohl wir schon heute nicht mal mehr die Hälfte unseres Bruttolohnes netto ausgezahlt bekommen. Scheint etlichen sanftmütigen Schafen aber wohl zu gefallen.

Da hockt der sich bessermenschlich dünkelnde Micheltrottel ignorant arrogant auf seiner global betrachtet mickrigen Saubermanninsel der grenzenlos beschränkten Seligen und bildet sich ein, den ganzen Planeten retten zu können ... nein ... zu müssen, indem er weitere absurde Verteuerungen für den Normalo einführt. Panische Maßnahmen eines blindwütigen Aktionismus, der überall sonst auf der Welt nur milde belächelt oder hämisch ausgelacht wird. Etwa 80 Mio Deutsche wollen 7 Mrd mal wieder an ihrem deutschen Rechthaber-Wesen genesen lassen. Sind diese vielen anderen denn alle blöd und nur wir wenigen Piefke-Schildbürger die einzig wahren Schlaumeier mit unserer überkandidelten "German Angst" vor dem Weltuntergang?

Außerdem dient der gesamte pubertäre Klimaschutzhype nur dazu, von den blutigen Folgen der barbarischen Willkommenskultur abzulenken, der täglich Einheimische zum Opfer fallen.

Und wenn es gerade keine andere Sau gibt, die man durchs Dorf treiben kann, dann hilft immer Fußball oder Tralala in der Glotze. 2000 Jahre erfolgreich etwas Brot und viele Spiele, damit der Habenichtsplebs schlichten Gemütes sich im Paradies auf Erden wähnt und nicht gegen die Obrigkeiten rebelliert.

Klappt ja auch prima ... zumindest in Schland.

Anonym hat gesagt…

Denn machtbesoffenen Lügen-Matrix-Betreibern und ihren Dressureliten ist keine plumpe, infame Verarsche zu blöd, den Bundes-Dumm-Piefke in Dauer-Klamaaa-Katastrophööö-Hyperventilations-Modus zu halten. –
Ist doch des Piefkes „psychisches Immunsystem“ halt leider schon seit Jahrzehnten total am Boden, bzw. nicht mehr existent. –

Denn zum elenden Schizophrenen ist er mutiert, was soll nämlich anderes dabei herauskommen als „schizophrenes Irresein“, wird man simultan zum ewiglichen Erbsündenträger des Pössisimum Maximissimum, Absolutissimum Singularissimum, und zur post-exorzistischen, grössten moralischen Lichtgestalt gekürt, mit ebenso singulärer, heiliger Weltrettungs-Mission. –

Mit 80 Mio psychisch derart Verkrüppelten kann man doch mit jeder noch so billigen, lachhaften Scharlatan-Nummer den Affen machen, sie aufs Schäbigste vorführen, mit infantilen Petitessen in die Panik und in den Irrsinn jagen.

Anonym hat gesagt…

re Rostbief :

wir sind ein dummes Volk von Armleuchtern , Plastikmüllsortierern und Wegguckern

Anonym hat gesagt…

Als ehemaliger Dünnbierzecher im Sargdeckel möchte ich den Blogwart bitten, hier ein wenig strenger' Gericht zu halten. Wenn es denn rein technisch möglich ist.
Es ermüdet, es schwächt, es geht auf die Eier. Der Wortreichtum weist außerdem auf entweder nichtarische Herkunft hin, oder auf roboterische, letzteres wegen der Gleichförmigkeit.