Google+ PPQ: Warum die Millionärssteuer kommen muss "

Samstag, 18. Januar 2014

Warum die Millionärssteuer kommen muss

Wir brauchen europaweit eine Millionärssteuer, damit es nicht nur Profiteure der Krise gibt.

Dietmar Bartsch, Die Linke

Kommentare:

derherold hat gesagt…

Das Schlimme ist, daß Bartsch (parteiintern) als einer der Klügsten und Fähigsten gilt. :-)

Anonym hat gesagt…

Ja, wo es Gewinner gibt, muß es auch Verlierer geben - allein der Ausgewogenheit halber.
So wie es in der Politik nicht nur linke, sondern auch rechte Parteien geben muß.
Das will uns Herr Bartsch damit wohl sagen - oder?

meint Kreuzweis

ppq. so hat gesagt…

die phoenix-reporterin fand die antwort logisch, sie hat jedenfalls nicht nachgefragt

Am_Rande hat gesagt…

Herr Bartsch spricht als guter Marxist natürlich aus dem Bewusstsein seines Klasseninteresses heraus.

Er ist nun mal Vertreter der politischen Klasse.

Und wer hätte mehr von all diesen Krisen mehr profitiert als eben die politische Klasse?

Wie heißt es so schön allerorten? – „Das Primat der Politik muss wieder hergestellt werden!“

Und man ist ja fleißig dabei…

“War is the Health of the State!” – ins Deutsche und in unsere Zeit übersetzt heißt das:
“Die Krise ist die Lebenskraft der Politik!”

Die Anmerkung hat gesagt…

Jetzt mal zu einem ganz anderen Thema.

Der frühere Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch etwa berät ein Stahlbau-Unternehmen im Süden Brandenburgs, tummelt sich auch im Immobiliengeschäft. Nie wieder, erzahlte er stolz Parteifreunden, wolle er so schlecht verdienen wie im Bundestag. Für die neue PDS-Führung hat er wenig Übrig: "Es fehlt an allen Ecken und Enden. Das ist Abwicklung."

Sabine Beikler und Matthias Meisner
Tagesspiegel 28.4.2003

In der Produktion
PDS-Politiker heute

Kurt hat gesagt…

Die Aussage ist völlig logisch. Linke Ideologen beziehen ihren Daseinszweck aus dem Bevormunden von Opfern der gesellschaftlichen Verhältnisse. Wenn also alle Gewinner sind, lässt sich keiner mehr als Mündel der deutschen Sozialisten vereinnamen.

Anonym hat gesagt…

@ Die Anmerkung: Das haut den dicksten Neger vom Schlitten.
Didi hat wohl nur 980000 Bernanke-Schekel auf der Naht?

Thomas hat gesagt…

Es wird natürlich Zeit, daß die Linke dafür sorgt, daß es auch ein paar Verlierer gibt, logo!

Thomas hat gesagt…

Es wird natürlich Zeit, daß die Linke dafür sorgt, daß es auch ein paar Verlierer gibt, logo!