Google+ PPQ: Keramikgraffiti

Freitag, 16. März 2007

Keramikgraffiti

Das ist eine der ominösen Keramiktafeln, deren Hersteller/Anbringer seit einigen Wochen in der Stadt aktiv sind. Ich frage mich, welchen Sinn es haben kann, Bilder vom Fäuste-Denkmal auf Fliesen zu sprühen und die dann mit großem Aufwand an fremde Wände zu kleben. Ob das eine neue Art von Graffiti ist? Oder irgendwie anderweitig irre?

Kommentare:

Eisenschwein hat gesagt…

ich sah heute eine kachel in der richard-wagner-straße, ecke mühlweg. kommentarlos wurde sie am dortigen kebab-und-anderer-kram-laden angebracht.

ppq hat gesagt…

sehr guter hinweis, ich danke. ich werde nächste woche mal horchen, ob die anti-grafitti-front was darüber weiß, die gewöhnlichen faschisten, du weisst schon

Vox Diaboli hat gesagt…

solange sie fäuste kleben und selbige nicht erheben ...