Google+ PPQ: Europa I

Freitag, 23. März 2007

Europa I

Wer ein Beispiel dafür sucht, wie achtlos Politiker mit dem erklärten Volkswillen umgehen, muss nicht mehr in der Geschichte danach graben. Europas Herrschaftskaste hat jetzt einen "neuen Anlauf" für eine "neue Grundlage" für die EU beschlossen. Dabei setzt sich die Bundesregierung laut Duetscher Platschquatsch Agentur (dpa) besonders dafür ein, "den umstrittenen Verfassungsentwurf weitgehend zu erhalten und bis 2009 in allen 27 Staaten ratifizieren zu lassen."

Vor zwei Jahren hatten Franzosen und Niederländer eben diese Verfassung abgelehnt, was es den übrigen Nationen eigentlich unmöglich macht, weiter daran festzuhalten. In der Praxis erklärt man den Volkswillen aber einfacherweise zum Irrtum und geht zur Tagesordnung über, als hätte es die Abstimmungsergebnisse nie gegeben.

Das gibt am Ende ein Europa der Bürger. Garantiert.

1 Kommentar:

Gundermann hat gesagt…

ich zweifele keine sekunde daran, dass der bürgerwillen einen sch ... interessiert.