Google+ PPQ: Ein Knallkopf kommt selten allein

Mittwoch, 22. August 2007

Ein Knallkopf kommt selten allein

ken livingstone, der bürgermeister von london, hat sich ja als veritabler anti-semit und linker dummbeutel schon hinreichend hervorgetan. seine allianz mit hugo "forever" chávez ist da nur folgerichtig. der macht jetzt 24 millionen petro-dollar locker, um bedürftigen einwohnern der englischen hauptstadt anteilig die bus-tickets zu bezahlen. livingstone will im gegenzug in caracas bei der verkehrs-, tourismus- und städteplanung helfen. dem vernehmen nach wurden die bedürftigen in venezuela zu dem thema nicht befragt.

Kommentare:

FABRICATED LUNACY hat gesagt…

colles pic.

binladenhüter hat gesagt…

hat er gebastelt, denke ich