Google+ PPQ: Floh-Fatwa

Sonntag, 16. September 2007

Floh-Fatwa

was macht der gelehrte wickelkopf, wenn ihm der sinn nach geistiger erbauung und moralischer erhebung steht? er erlässt eine fatwa. das sind islamische rechtsgutachten, die von einem mufti zu einem speziellen thema herausgegeben werden. nun gibt es viele muftis, die zahl der fatwas ist entsprechend groß, eine inhaltliche lücke zu finden, wird immer schwieriger. deshalb werden auch die kleinen dinge des lebens mit aufmerksamkeit bedacht, wie man hier (fatwa zum verbot der beschimpfung von flöhen) und hier (fatwa über die anerkennung goethes als muslim) nachlesen kann.

Kommentare:

FABRICATED LUNACY hat gesagt…

das einzig angebrachte, so scheint mir, waere in anbetracht der umstaende ein zitat von spock: "fascinating."

FABRICATED LUNACY hat gesagt…

fascinating...

Zwölfjähriger in der Todeszelle

In Saudi-Arabien soll ein zwölf Jahre alter Junge in der Todeszelle enthauptet werden. Die Familie muss nun "Blutgeld" aufbringen, um die Vollstreckung des Urteils abzuwenden.


Riad - Der Zwölfjährige soll hingerichtet werden, weil er im Streit einen arabischen Jugendlichen getötet habe, berichtete die saudi-arabische Zeitung "Al-Riyadh". Die Familie des Opfers forderte nach Angaben der Zeitung ein "Blutgeld" in Höhe von drei Millionen Rial (576.000 Euro). Wenn die Familie des jugendlichen Täters dieses Geld aufbringen kann, wird auf die Vollstreckung des Urteils verzichtet.

Die Mutter des Verurteilten, die ihre zahlreichen Kinder nach dem Tod ihres Mannes alleine versorgen muss, bittet nun laut "Al-Riyadh" um Spenden für ihren Sohn. Allerdings habe sie bislang erst 250.000 Rial sammeln können. Die Familie des Opfers hat ihr drei Jahre Zeit gegeben. Wenn sie den Gesamtbetrag bis dahin nicht aufbringen kann, soll der Junge hingerichtet werden.

pad/dpa

binladenhüter hat gesagt…

faire sache. immerhin geht es um gerechtigkeit