Google+ PPQ: Hungern mit Herman

Samstag, 29. September 2007

Hungern mit Herman

Amartya Sen hat mal den Nobelpreis für Wirtschaft bekommen. Außerdem gewann er eine erstaunliche Erkenntnis: "In der furchtbaren Geschichte der Hungersnöte in der Welt gab es noch nie eine große Hungersnot in einem unabhängigen und demokratischen Land mit einer mehr oder minder freien Presse. Egal wohin wir auch blicken, wir können keine Ausnahme von dieser Regel finden." Geht es nach Eva Herman, die für ihren medialen Abschuß wegen der lobenden Erwähnung der Mutterrolle im 3. Reich eine "zum Teil gleichgeschaltete Presse" verantwortlich macht, steht allerdings der große Hunger hierzulande in Bälde bevor.

1 Kommentar:

panzerbummi hat gesagt…

das erinnert daran, dass sich auch länder, in denen mcdonalds ansässig ist, normalerweise nicht in die haare kriegen.