Google+ PPQ: Bubis an Bord

Freitag, 5. Oktober 2007

Bubis an Bord













Viele Jahre war die Welt der Ansicht, Ignaz Bubis, Frankfurter Immobilienmakler und gedankenschwerer Chef des Zentralrats der Juden in Deutschland, sei gestorben. War er aber gar nicht, wie neue Berichte vermuten lassen: Vielmehr ließ sich Bubis (links) unter dem Namen "Tony Ryan" (rechts) in Irland nieder, er kaufte sich einen smarten gelben Anzug und ein schickes blaues Hemd und gründete die Billigfluglinie Ryanair. Jetzt ist allerdings auch Tony Ryan gestorben. Und Bubis geht endgültig von Bord.

1 Kommentar:

panzerbummi hat gesagt…

sehr guter abgang, sozusagen.