Google+ PPQ: Gesetzgeber lässt es knallen

Samstag, 23. Februar 2008

Gesetzgeber lässt es knallen

Weil die Verschärfung von Gesetzen im Kampf gegen Gewaltkriminalität nach übereinstimmender Ansicht aller Parteien "gar nichts bringt" (Kurt "Mecki" Beck), hat der Bundestag auf Initiative der Großen Koalition eine Verschärfung des deutschen Waffenrechts beschlossen. Man reagiere damit auf eine "Brutalisierung der Gewaltkriminalität", sagt ein Reinhard Grindel, der als "CDU-Innenexperte" geführt wird.

Nach dem neuen Gesetz dürfen Softair-Spielzeugwaffen, mit denen Plastikkugeln verschossen und Banken ausgeraubt werden können, jetzt endlich wieder mit mehr Kraft knallen: Die Grenze für die einem Geschoss mitgegebene Bewegungsenergie wurde im Zuge der Mobilmachung gegen Gewealt von 0,08 Joule auf 0,5 Joule angehoben.

Verboten dagegen ist jetzt das in vielen Fußgängerzonen weitverbreitete offene Tragen von Brotmessern und die Benutzung von Rasiermessern mit ausklappbarer Klinge in der Öffentlichkeit, wie es traditionelle türkische Barbiere praktizieren. Auch mehrere Millionen Besitzer von sogenannten Anscheinswaffen müssen ihre Lieblinge künftig daheim lassen, weil Polizisten im Zuge des Pisa-Schocks nicht mehr in der Lage sind, Plastikpistolen (im Bild oben unten) und Holzgewehre ohne Mündungsöffnung von echten Schusswaffen (im Bild oben oben) zu unterscheidenn.

Der Gesetzgeber erhofft sich vom Verbot, das auch die Kategorie "Einhandmesser" umfasst, die relativ wenig gebräuchlichen "Zweihandmesser" aber auslässt, einen Rückgang der Gewaltkriminalität, weil es etwa Bankräubern schwerfallen dürfte, ihre Tatwaffen in den vorgeschriebenen "festen Behältern" (Gesetzestext) zum Tatort zu transportieren. Der Polizei geht die Verschärfung jedoch nicht weit genug. Hier wird befürchtet, dass Täter auf die weiterhin erlaubten Messer mit Klingen von 11,9 Zentimetern Länge, auf Zweihanddolche und Labellostifte ausweichen könnten, die, einem Opfer von hinten in den Rücken gedrückt, von einem Pistolenlauf nicht zu unterscheiden sind.

1 Kommentar:

Vox Diaboli hat gesagt…

cool, österreichische glock 17, 9mm mit vorgespanntem abzug und innnliegendem schlagbolzen. sehr, sehr moderne waffe.