Google+ PPQ: Spielen gegen die Spielsucht

Sonntag, 10. Februar 2008

Spielen gegen die Spielsucht

Deutschland macht ernst im Kampf gegen die mörderische Spielsucht. Eben erst haben die Ministerpräsidenten aller 16 Bundesländer sich auf einen neuen Staatsvertrag geeinigt, der privaten Anbietern von Glücksspielen das Handwerk legt und Millionen Familien vor dem finanziellen Ruin durch die Teilnahme an vermögensgefährdenden Veranstaltungen wie dem Tippen auf das Ergebnis von Fußballspielen rettet. Jetzt legen die staatlichen Lottogesellschaften nach: Beim neuen "Superlotto" können Lottofreunde sich künftig jede Woche auf einen garantierten Jackpot von zehn Millionen Euro freuen. Höchstgrenze für Gewinne sollen 100 Millionen Euro sein. Die staatlichen Lotto-Betreiber, die sich ganz dem Kampf gegen die Spielsucht verschrieben haben, werden Spielscheine für die Teilnahme an dem neuen Anti-Spielsucht-Spiel schon für 2,75 Euro anbieten und damit ganz sicher viele Spieler dauerhaft vom regelmäßigen Zocken abhalten.

Keine Kommentare: