Google+ PPQ: WHO: Tabakverzicht tötet

Freitag, 8. Februar 2008

WHO: Tabakverzicht tötet

Verblüffende Zahlen kommen heute von der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Deren Angestellte, Forscher oder wer auch immer, genau sagt das die von unserer Lieblingsagentur dpa verteilte Meldung nicht, haben herausgefunden, dass im letzten Jahrhundert rund 100 Millionen Menschen an den Folgen des Tabakkonsums gestorben sind. Im ihrem "Welt-Tabak-Bericht" prognostiziert die WHO, dass die Anzahl der Toten durch Tabakkonsum in diesem Jahrhundert auf eine Milliarde steigen könnte.

Noch viel mehr Menschen werden nach Angaben des "Welt-Tabak-Berichtes" allerdings offenbar sterben, weil sie nicht Rauchen: Bei einer derzeitigen Weltbevölkerung von fünf Milliarden Menschen und einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 60 Jahren werden in diesem Jahrhundert insgesamt rund sieben Milliarden Menschen ums Leben kommen. Und stimmen die Zahlen der WHO, werden sechs Milliarden von ihnen keine Raucher sein.

Genaugenommen ist Nichtrauchen damit weltweit Todesursache Nummer eins. Auf einen sterbenden Raucher kommen gleich sechs sterbende Nichtraucher, weil der Verzicht auf Tabakkonsum offenbar ein signifikant höheres Sterberisiko zur Folge hat.

Keine Kommentare: