Google+ PPQ: Mal wieder "Jahr des Friedens"

Mittwoch, 23. April 2008

Mal wieder "Jahr des Friedens"

wieviel demagogie, dummheit und parteinahme passt in einen nachrichtensatz? sara lemel, autorin der platschquatschagentur dpa, versucht sich an einer neuen höchstleistung: "der israelische siedlungsbau hat ausgerechnet in diesem jahr, das palästinenserpräsident mahmud abbas zum <> in nahost deklariert hat, einen neuen höhepunkt erreicht." in ein wirklichkeitsnahes deutsch übersetzt, sagt die ahnungslose oder perfide korrespondentin nämlich folgendes: "nachdem die parlamentarischen führer der terroristen wie immer und wie immer verlogen oder doch zumindest halbherzig ihr geschwätz vom nahost-frieden anstimmen, gleichzeitig jedoch (nur zum beispiel) ihre meinung dadurch grundieren, dass sie (nur zum beispiel) schwere raketenangriffe u.ä. in gaza absolvieren, nimmt sich die einzige demokratie in der region - bedroht durch vitalen, mörderischen, allgegenwärtigen antisemitismus - das recht heraus, diesem geschwätz (viel zu spät) nicht zu glauben." aber das wäre zu kompliziert gewesen für den normalen palituch-träger in mitteleuropa, nehme ich an.

Keine Kommentare: