Google+ PPQ: Alles Nazis!

Samstag, 13. September 2008

Alles Nazis!

vorgestern hatte ich auf dem halleschen markt eine begegnung der dritten art - wenn das reicht. zwei ältere ehepaare unterhielten sich über politik. quintessenz: "sind doch alles nazis!" im verlauf des gesprächs wurde diese aussage nur noch durch eine angabe spezifiziert: "kommen alle aus dem westen." es gibt offenbar in halle, sachsen-anhalt, ostdeutschland eine gruppe von menschen, die vor allem durch ihre rechtsradikale gesinnung und ihre herkunft aus den alten bundesländern charakterisiert ist. das ende der debatte ergab sich fast folgerichtig mit dem satz: "das gabs doch hier früher nicht." um es kurz zu machen: zonen-rentner in popeline-jacken machten mal wieder das system aka den westen aka den kapitalismus aka "die da oben" für ihre schlechte laune verantwortlich. deutlich abgemildert stellte sich jedoch die situation nur einige sekunden später dar, als mittagstisch-coupons für möbel-höffner ("müsst ihr euch aber beeilen, gelten nur noch bis sonnabend, aber dafür mit [sic] klöße") getauscht wurden. hoffentlich stand kein nazi an der essensausgabe.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das gabs doch früher hier nicht, ist schon korrekt. Aber wer bei Möbel-Höffner essen will, muss eben auch die Nazis ertragen. So hat Jedes seine Schattenseiten.

panzerbummi hat gesagt…

im osten gab es keine nazis? da habe ich aber in den end-80er-jahren aber andere erfahrungen gemacht ... wie auch immer: dieses geningele über die böse kapitalistische welt im allgemeinen und im speziellen nervt dann besondern, wenn es im anschluss "mit knödel" bei möbel-höffner gibt.

Anonym hat gesagt…

Na, zumindest hat man sie unter den Teppich gekehrt. Die Nazis.

Gottfried hat gesagt…

Na dieses Kehren beherrscht PPQ auch ganz gut.

Gundermann hat gesagt…

gottfred, entspann' dich.

binladenhüter hat gesagt…

gottfried, bedenke, jeder bericht, auch einer, der verharmlost, dass wir an der schwelle zur tür ins dritte reich stehen, trägt zur aufregung bei und ist deshalb nicht unter den teppichkehrend, sondern teppichausklopfend, öffentlich. den schornsteinfeger, der mit rechts kehrt, und das arme mädchen, das behaupten musste, überfallen worden zu sein, haben wir von anfang an mit kritischer bzw. solidarität begleitet. über dem teppich