Google+ PPQ: Wenn schon dann Vollpension

Sonntag, 26. April 2009

Wenn schon dann Vollpension

Neue Runde im Preiskrieg der Politdiscounter. Kaum haben Aldi, Lidl, SPD und CDU im Vorfeld der Europawahl neue Sonderangebote auf den Markt geworfen und mit gewaltigen Rabattschlachten klargemacht, dass weniger mehr ist und keine Stimme umsonst, legt die große ostdeutsche Volkspartei Die Linke nach. Aus dem kostenlosen Mittagessen, das die SPD offeriert, hatte die CDU bereits verführerische vier Jahre Halbpension auf Kosten der Staatskasse gemacht. Die Linke geht noch einen Schritt weiter: Wenn schon, dann Vollpension, verspricht die Arbeiterpartei eine Rundumversorgung, wie es sie zuletzt in der DDR gegeben hat. Der Slogan "Alles frei, für alle, jeden Tag" soll Wählerinnen und Wähler an die Urne locken.Wer seine Stimme abgebe, bekomme überdies "Cocktails bis zum Abwinken". Gespannt richten sich nun alle Augen im politischen Berlin auf die Grünen, Rewe, Kondi, Plus und die FDP, die bereits angekündigt hatten, nachziehen zu wollen.

Keine Kommentare: