Google+ PPQ: Für Ströbele wird es eng ...

Dienstag, 11. August 2009

Für Ströbele wird es eng ...


... wenn diese Busenfreundinnen in seinem Berliner Wahlbezirk die Wände tapezieren.

Kommentare:

Friederich hat gesagt…

Das ist sooo peinlich. Ich dachte wirklich erst, das wäre ein Fake von einem ganz schlimmen CDU-Feind. Wahlkampf auf Benetton-Campagnen-Niveau — das hat uns grade noch gefehlt. Hauptsache, Fräulein Roth zieht jetzt nicht nach.

derherold hat gesagt…

Claudia wird schon aus ästhetischen Gründen nicht nachziehen.

Ich finde das Plakat pfiffffig...
insbesondere, wenn man bedenkt, daß es im Vergleich zum tonnenschweren "Bonus" als "IM im Bett-Überlebende" ein Befreiungsschlag ist.

Hatte sich nicht einmal einen Wahlkreis in Weimar ? Da ist sie nach Hörensagen an dieser Ankettung bei der Wahl zum Bundestag gescheitert.

Alfons Huber hat gesagt…

Auch hier findet eine "ernsthafte" Diskussion zu diesem Thema statt
http://forum.fdp-bundesverband.de/read.php?4,1192432

ppq hat gesagt…

also ich finde das plakat jetzt wirklich erfrischend inmitten eines schlafwagenwahlkampfes, der mich so und so nicht interessiert. frau wollenberger hat sich gedanken gemacht und gibt offenen herzens zu, dass sie alles geben würde, um wieder politikerin sein zu dürfen. ehrlicher kann politik diesen herbst nicht mehr werden.

wenn ich die merkel wäre, würde ich die kollegein allerdings verklagen, damit wäre beiden gedient.

den fdp-link schmeiße ich nicht raus, aber nur weil er nicht zu der anderen partei führt, die uns inzwischen erklärt hat, dass der geklaute name nicht von ihr geklaut worden sei