Google+ PPQ: Als England fast erobert wurde

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Als England fast erobert wurde

Bonnie Prince Billy, einer der letzten großen Liedersänger der Neuzeit, hat sich nicht von ungefähr nach ihm benannt. Charles Edward Stuart, gerufen Bonnie Prince Charlie, ist die große mythologische Figur der Schotten: Als erster Sohn von James Francis Edward Stewart und der polnischen Prinzessin Maria Clementina Sobieski in Rom geboren, landete der Erbprinz des Geschlechts Stuart 1745 in Schottland, um seine Heimat von der englischen Fremdherrschaft zu befreien. Dreimal waren Aufstände der Stuart-Anhänger zuvor niedergeschlagen worden - jetzte aber marschierten die Hochländer erfolgreich von Sieg zu Sieg. Englische Regierungstruppen wurden mehrmals in die Flucht getrieben, bald war ganz Schottland befreit, abgesehen von ein paar Festen.

Bonnie Prince Charlie nahm nun Kurs auf die Eroberung Englands. Mit 5000 Mann zog er nach Süden, wo englische und irische Jakobiten angeblich bereits warteten. Doch kurz vor dem schreckensstarren London drehte Charlie um. Anstatt weiter auf das völlig überraschte London vorzurücken, wurde er von seinen Offizieren zum Rückzug nach Schottland gezwungen, um dort die Truppen zu reorganisieren. Weil sich die stuarttreuen Iren und Engländer der Armee nicht hatten anschließen wollen, glaubte der Generalstab, die Armee sei zu schwach für einen vernichtenden Schlag.

König Georg II. nutzte die Gelegenheit. Er gab Wilhelm August, dem Herzog von Cumberland, Truppen und der setzte zur Verfolgung an. Ein letztes Mal schlug die jakobitische Armee in der Schlacht bei Falkirk am 17. Januar 1746 die Briten unter Generalleutnant Henry Hawley, drei Monate später aber stellte Cumberland die inzwischen erschöpfte und ausgehungerte Armee zur Schlacht bei Culloden. Cumberlands 9.000 Mann brauchten angeblich nur 25 Minuten, um Charlies Clanarmee zu vernichten.

Der Prinz entkam. Er irrte fünf Monate lang kreuz und quer durch das Hochland, trotz einer Belohnung von 30.000 Pfund verriet ihn niemand. Als Zofe Betty Burke verkleidet ruderte er schließlich zur Insel Skye, von hier aus gelang es ihm, sich einzuschiffen und nach Frankreich zu fliehen. Geblieben von der Geschichte ist nichts, was im Nachmittagsprogramm von n-tv moderieren könnte. Nur der Sängername Bonnie Prince Billie. Und das Lied "Jacobites".

Kommentare:

fnord hat gesagt…

Danke vielmals für die kleine Geschichtslektion! ...und Mr. Oldham musiziert wirklich zum Niederknien schön...

Gruß,

fnord

Handsome hat gesagt…

Schöne Geschichte, aber was zur Hölle haben die Sally Gardens damit zu tun?!

ppq hat gesagt…

die singen das lied.