Google+ PPQ: Es ist alles nur geklaut

Dienstag, 6. April 2010

Es ist alles nur geklaut

Sie sind gewissenlos, sie verachten den Urheberschutz, sie haben keine Moral, keine Skrupel, denn sie sind Qualitätsjournalisten beim renommierten "Spiegel", einem ehemaligen Nachrichtenmagazin, das sich heute mit dem Diebstahl fremder Arbeit notdürftig über Wasser hält. Besonders beliebt beim früheren Sturmgeschütz der Demokratie ist die Aufmunitionierung der eigenen Reklame-Rohre mit Videos aus dritter Hand, denen einen gutausgebildete und mit Praktikantenlöhnen gefügig gemachte Expertenabteilung den Quellenvermerk "Video: Spiegel Online" (Screenshot-Quelle: Spiegel Online) aufzudrücken pflegt.

So geschehen eben mit dem über Wikileaks veröffentlichten Film "Collateral Murder", der einen Angriff zweier Apache-Hubschrauber in Bagdad vor drei Jahren zeigt. Oder eben, wie der "Spiegel" durch investigatives Kollektiv-Gucken herausgefunden hat: "US-Helikopter feuerten auf Zivilisten in Bagdad". Der Film sei "neu aufgetaucht" heißt es wolkig, erst später wird als Quelle Wikileaks genannt.

Das verwundert, denn dem "Spiegel" zufolge hat ja die Spiegel-Videoabteilung das Material eigenhändig erstellt, eingebettet erst im "Apache" und nun bei Spiegel Online, einfach aus Youtube, direkt nachdem die angebliche Quelle "Spiegel-Video" hinzugefälscht wurde.

Vor den Genuß des Grauens hat der Moralgigant der Vollständigkeit halber noch ausführliche Baumarkt-Werbung gestellt. Da willn-tv nicht lange beiseite stehen - hier ist das Wikileaks-Video plötzlich zum "n-tv-Video" mutiert, schick umbaut in einem neuem Playerrahmen heißt es besonders originell "Schau dir die toten Bastarde an" und verkauft fleißig Werbung für Bankprodukte. Grandioser Qualitätsjournalismus, der aus Klauen und Umbauen besteht. Alles wie immer also.

Kommentare:

Friederich hat gesagt…

F.A.Z.net hat jedenfalls sauber auf das Wikileaks-Video verlinkt. Geht also auch anders, wenn man will.

Die Anmerkung hat gesagt…

Der screenshot ist schon nicht mehr aktuell, jetzt steht wikileaks drunter.

Aasbande.

ppq hat gesagt…

ja, FAZ habe ich auch gesehen. aber dass der spiegel umlenkt... dafür gibt es ja screenshots

ppq hat gesagt…

nein, wenn du auf das bild drückst, geht das video auf. und das behauptet immer noch "video: spiegel online"

VolkerStramm hat gesagt…

Ich glaube das ist einer der Fälle, wo Idiot Graff mal nicht gegen die Nichtgleichgeschalteten allgemein und gegen die Blogs speziell hetzt. Und ausnahmsweise wird der Volltrottel dieses Video nicht als "Denunziation" klassifizieren.
Denn wenn nicht er und seinesgleichen bloßgestellt werden, sondern seine Feinde, dann sind Blogs doch eine feine Sache.

Die Anmerkung hat gesagt…

Uups, ich war über den Artikel auf das Video gestolpert. Dachte, die Seite wäre gemeint.

Bei mir fehlt das Wort Video im screen. Scheiß Internet, wo die personenbezogene Seiten ausliefern und uns damit verwirren.

Anonym hat gesagt…

Wikileaks is klasse! Spenden!