Google+ PPQ: Qualitätsmedien at its best II

Donnerstag, 6. Januar 2011

Qualitätsmedien at its best II


Ja, meine Damen und Herren, so gehen Denunziation, Kenntnislosigkeit, Ignoranz und schlichte Dummheit. Da kann sogar das Üble-Nachrede-Board PPQ noch viel lernen.

Kommentare:

Mördergrube hat gesagt…

Wo um Gottes Willen wurde das gedruckt? Das ist ja nur noch widerlich. Da kommt das volle Potential des deutschen Denunziantentums so richtig schön zur Geltung, fast wie na, sagen wir mal: 1925, acht Jahre später.
Da sage nur einer eine der größten "Leistungen" des dritten Reiches wäre die Gleichschaltung der Presse gewesen, das war doch Kinderkacke verglichen mit der BRD 2011, da machen die Kakerlaken das freiwillig, vorauseilend und -ahnend, und natürlich, wie immer im Dienste des Guten(R).

ppq hat gesagt…

super, das ist wirklich analytisch und ganz an den fakten orientiert. dabei verdankt der "spiegel" seine existenz doch auch diesem ersten bestseller, oder?

derherold hat gesagt…

"Liebe DDR-Bürger, mit dem heutigen Tage ist das Ministerium für Staatssicherheit aufgelöst. Seine Aufgaben übernimmt b.a.w. die örtliche evangel. Kirchengemeinde."

... oder so ähnlich.

Ihr wolltet ja nicht hören. Ich habe Euch schon früh gesagt, daß im Rahmen der bundesdeutsch-spätkapitalistischen Zivilgesellschaft *Kritik-und-Selbstkritik* eine ganz neue Bedeutung bekommen:
Hier muß jeder mitdenun ... äh... anpacken; hier gibt es keinen "Rückzug in das Private".

nwr hat gesagt…

Aus dem Buchbesprechungsgeifer klingt sehr stark der Neid eines doch soooo guten und kreativen Individualisten, nicht selbst die Fähigkeit zu besitzen, durch Buchschreiberei Millionär zu werden, und sich stattdessen mit dem schmalen Salär irgendeiner Provinzpostille begnügen zu müssen.

daniel hat gesagt…

Letztlich bestätigt die Tatsache, dass dieser Unsinn abgedruckt wird, doch Herrn Sarrazin bloß: nicht etwa der Volkskörper (Dass ich nicht lache!) hat sich aufgelöst, sondern das Volkshirn.

Aber das mit dem NS-Vergleich nehm ich nicht so krumm, ist ja sowieso an der Tagesordnung und ein weiterer wird zur stetigen Entleerung dieser Floskel beitragen.

Mit dem Stasi-Vorwurf verhält es sich leider ähnlich...

panzerbummi hat gesagt…

Nur fürs Protokoll: Der Ausriss stammt aus der Frankfurter Rundschau.