Google+ PPQ: Back in die EUSSR

Samstag, 21. Januar 2012

Back in die EUSSR

Schwere Verwerfungen im Netz, eine Erschütterung in der Macht, komplizierte Auseinandersetzungen mit trickreichen Domaindieben, eine Unfähigkeit und präsidiales Unbekümmertsein um die Folgen voreiligen Nichthandelns - ein fantastisches Gemisch aus Fehleinschätzungen und Unvermögen haben dazu geführt, dass zahlreiche Internetnutzer in dieser Woche nicht nur auf den gewohnten Spätfilm bei Megavideo, sondern auch auf das Morgengebet bei PPQ verzichten mussten. Zeitweise war die Seiten nur unter der blanken Blogadresse erreichbar, später gelang es sogar, unter politplatschquatsch.net eine Notumleitung zu etablieren. Allerdings war natürlich vergessen worden, das vorab bekannt zu machen.

Im Angesicht des Debakels, im Angesicht aber auch der vielen freundlichen Unterstützungsangebote, der mitfühlenden Hilferufe und der engagierten mitarbeit vieler Leser und Innen beiderlei Geschlechts und - laut Google Analytics - unterschiedlichster sexueller und religiöser Ausrichtung hat sich die Redaktion nach langen internen Diskussionen entschlossen, die vorübergehende Schließung als deutschen Beitrag in die weltweiten Proteste gegen die geplanten Netzsperrgesetze SOPA & PIPA einzubringen. Damit erhält der vorübergehende Ausfall, der ja nicht unentdeckt geblieben sei, einen tieferen Sinn und einige höhere Würden. Offenbar sei es auch durch die Abschaltung von PPQ gelungen, die entscheidenden US-Politiker umzustimmen: "Unter dem Eindruck der Proteste" , meldet "Golem, würden sich US-Senat und das Repräsentantenhaus wohl im Jahr 2012 nicht mehr trauen, über die Gesetze abzustimmen.

Der Umbau als Protest

Kommentare:

Die Anmerkung hat gesagt…

Dann stelle ich mich mal als erster in die Schlange und gratuliere zu dieser mutigen und uneigennützigen Aktion, die in unser aller Interesse gewesen ist.

Wenn es vorher angekündigt worden wäre, denke ich, dann hätte dieser stille Protest nur halb so viel Wirkung erzielt.

Anonym hat gesagt…

Ich in empört,ich bin empört, ich bin empört.
Jetzt wulfft sogar
politplatschquatsch.
Muss antsteckend sein ;-)

ppq hat gesagt…

wulffen? wir? das ist hier publizistische holzklasse. und bleibt es auch, versprochen