Google+ PPQ: Wulff-Monate bei PPQ: Abgesang im Kriechgang

Freitag, 17. Februar 2012

Wulff-Monate bei PPQ: Abgesang im Kriechgang

Winterzeit in Westberlin, da ist elf Uhr schon High Noon. Der gelähmte Mann im Schloss, zuletzt nur noch von Pfarrer Peter Hinze verteidigt, gibt dem Druck der Druckerpressen nach und wirft die paar Brocken hin, die noch übrig sind vom Amt des obersten Moralisten. Auch dieser Rücktritt gehört nun zu Deutschland.

We are not children any more
The fists you made they are come bashing at your door
Your legacy is waiting in the wings
And there's something so familiar in the hunger that we bring
We don't want to be like you, don't want to live like you
Learn by our own mistakes, thank you
Forcing time and pushing through

You are not our heroes anymore

Dim the lights the time is come
Into the ring the father and the son
Sown in sweat and passion long ago
And now the blood on our hands is the same as our own
And the man has the skill and the man has the power
But the boy has the will to win and so much time

You are not our heroes anymore

If you knew then what you know now to be true
You never would have started this whole chain we're going through
And you love us now but you hate us still
And we hate you now but we love you still

You are not our heroes anymore
You are not my mother, you are not my father
You are not our heroes anymore

Mehr Wulff im Wulff-Archiv

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Und Tschüss.
Jetzt aber bitte jemand, der nicht zurücktreten kann!

Anonym hat gesagt…

Mh, Mist!

wurden aus den Wulff-Wochen nun gerade erst Wulff-Monate -muss sich das Präserboard PPQ nunmehr nach einem neuen Dauerthema umsehen. Obwohl, da gibts ja noch die NSU... :DDD

apollinaris hat gesagt…

...und jetzt kommt Töpfer oder Göring-E. und dann heißt es nicht nur "Der Islam gehört zu Deutschland", sondern "Der Islam ist Deutschland" usw.

Anonym hat gesagt…

Die Religionskrieger motzen schon wieder rum.
Schon wieder das Wirken der Deutschen Christen vergessen?

Le Penseur hat gesagt…

Naja, ich weiß net ...

1. »es kommt nix besseres nach«, sagt der Volksmund.

2. Wenn man sieht, wer den »Krawattenmann des Jahres 2006« zu Fall brachte (nämlich die Journaille eines der letztklassigen Medienkonzerne der Welt — noch a....löchriger ist wohl nur noch Murdoch unterwegs!), dann vergällt das einem jede Freude.

3. sagt LePenseur: man tritt einem Gestürzten nicht nach. Ist einfach eine Frage des Anstands. Wenigstens nach Ansicht LePenseurs.

Kurt hat gesagt…

Ich bin für Fozzy-Bär Wolfgang vom Prenzlauer Berg. Mit seiner bekannten Unwilligkeit, umzuziehen, könnte das Schloß Charlottenburg an einen griechischen Reeder oder einen Finanzdienstleister oder an die Occjupai-Bewegung untervermietet werden. Das könnte dem Staatssäckel weitere Belastungen sparen.

(Außerdem würden uns Dresdnern dann seine winterlichen Tagesausflüge erspart bleiben. Hier kann man ihn hören: htp://download.inforadio.de/podcast/interviews/interviews_1410.mp3 )

Teja hat gesagt…

Und wieder die gleichen Worthülsen bei der Suche nach dem Nachfolger. Es ist ermüdend.

ppq hat gesagt…

nachtreten? das klänge anders. ich bin froh, dass die kuh vom eis ist, wie wir hier im politischen berlin sagen. jetzt kann die suche nach einem wirklich überparteilichen kandidaten beginnen, den die nationale front dann auf einen gemeinsamen schild heben und zum neuen kaiser schlagen wird. es ist so toll, mir fallen schon gar keine möglichen kandidaten ein.

aber zum glück wird die merkeln schonen jemanden wissen, da müssen wir uns wenigstens keinen kopp machen

Cordt hat gesagt…

Angesichts knapper Kassen und Kommunikationswege heißt das Zauberwort Konzentration. Ja, ich meine Prof. Joachim Sauer. Allein der Name repräsentiert Deutschland wie kein anderer in dieser Zeit.

Nebenbei dürfte Sauer als Quantenchemiker nicht vor ein paar hundert Demonstraten mit Käsemauken und -quanten davonlaufen. Frau Merkel daheim würde ihm vielleicht was erzählen!

Gustaf Fröhlich hat gesagt…

Warum nicht mal den nächsten Bundespräsidenten casten lassen..in einer Gemeinschaftsaktion von ARD/ZDF/SAT1/PRO7/RTL/ARTE/N-TV/N24/3SAT/MDR/SIXX ..

Die Klum, Steffan Raab, Günther Jauche, Dieter Bohlen und Meister Proper in der Jury..

ppq hat gesagt…

ich finde, aus naheliegenden gründen soll das die merkel gleich selber noch mitmachen. ist doch quatsch. dass der bundespräsident letzte woche nach italien fährt und der kanzler diese woche. man sieht ja, was da rauskommt: der eine ist weg, die andere kann nicht fahren.

und was das kostet!! wenn man das bündelt, wäre alles in butter, ein mann, ein wort, auch wenns eine frau ist.

Anonym hat gesagt…

ich bin froh, dass die kuh vom eis ist,
Meinst Du jetzt außer Haus?

wie wir hier im politischen berlin sagen. jetzt kann die suche nach einem wirklich überparteilichen kandidaten beginnenmüssen wir uns wenigstens keinen
kopp
machen

Guido wäre frei!

ppq hat gesagt…

knopp? guido knopp? aber wer macht dann den hitler? gottschalk?

Cordt hat gesagt…

Lanz würde als Hitler sämtliche Herzen brechen. Außerdem käme Hitler dann endlich einmal menschlich rüber.

derherold hat gesagt…

"...noch a....löchriger ist wohl nur noch Murdoch unterwegs..."

Das halte ich für einen Irrglauben.
Die relevante Journaille wird vom Qualitätsjournalismus gestellt. Wenn man sich manche Artikel im guardian oder in der NYT durchliest, fragt man sich, ob die Abtreibungsbefürworter nicht ein treffliches Argument haben.

Da Luise Rinser schon tot ist und die Ex-KBW-ler schon alle mit Posten versorgt wurden, wird es ziemlich eng mit geeigneten Kandidaten, die vom Medienapparat gestützt werden.

Ich schlage nachwievor Peter Handke vor.

Volker hat gesagt…

Peter Handke geht nicht. Islamophob.