Google+ PPQ: Entschuldigt euch

Samstag, 2. Juni 2012

Entschuldigt euch

Uns liegt Zeitungs-Bashing wirklich fern. Aber das hier ist so dumm, dass wir gerne eine Ausnahme machen.

Kommentare:

Friedrich hat gesagt…

Dem schliesse ich mich an. Ohne seinen Kapitalismus kann er sich den Mist den er verzapft noch nicht einmal verbreiten...

Anonym hat gesagt…

Occupy steht für Denken in neuer Qualität. Laut diesem Mann hat Geld den Menschen schlecht gemacht. Ohne Geld wird der Mensch wieder gut. Die Formel ist sicher irgendwo in dem Buch, mit Grafik des Gütequotienten daneben.
Klingt erstmal nach Goldenes-Zeitalter-Mythos mit Wahrsagerei über Vergangenheit und Zukunft. Aber ich möchte nicht abschließend urteilen ohne das Buch gelesen zu haben, ich heiße ja nicht Merkel oder Kiyak.
Herr Friedrich liegt auch goldrichtig. Ich möchte mal wissen, was Herr Graeber mit der Kohle macht, die er mit dem Buch einnimmt. Verzinst bei einem verlässlichen Geldinstitut anlegen? Sehr, sehr wahrscheinlich.

ppq hat gesagt…

mich deuhct, ich hätte gelesen, dass er die druckkosten erst angespart hat, damit der verlag keinen kredit aufnehmen muss, um das werk publizieren zu können. damit geht auch sein entschluss hand in hand, es beispielgebend an alle interessierten zu verschenken. man kann es in den buchhandlungen einfach einstecken, kennwort an der kasse ist "ich bin gegen schuldwirtschaft"

Corax hat gesagt…

Sarrazin sagt: „Europa braucht den Euro nicht!“ und alles schreit: „Zeter und Mordio!“. Und Graeber sagt: „Die Welt braucht kein Geld!“ und alles nickt bedeutungsvoll.

P. hat gesagt…

Cleverle stellt sein kapitalismuskritisches Buch ausgerechnet bei Dussmann vor? Wer findet den Fehler?