Google+ PPQ: ZDF: Fake News aus dem reichsten Land der Welt

Freitag, 21. September 2018

ZDF: Fake News aus dem reichsten Land der Welt


Riesengroße Probleme in Katar! Das reichste Land der Welt hat einen Pflegenotstand, berichtet das ZDF, zwar in einer Comedy-Sendung, aber seit der Folge der „Anstalt“ mit den Verflechtungen der Alpha-Journalisten zu allerlei streng geheimen Brötchenkörben links und rechts des Atlantik weiß jeder GebührenBeitragzahler, dass gerade das Lachen im Zweiten hochseriös und ernsthaft betrieben wird.

Katar, armes Katar! Das arabische Fürstentum, das als nächster Ausrichter der Fußball-Weltmeisterschaft heute schon alle Blicke auf sich zieht, bekommt im zweiten deutschen Fernsehen nun auch noch das bisschen Lack abgekratzt, das es sich mit Hilfe nepalesischer und indischer Gastbauarbeiter zugelegt hatte. 146.012 Dollar Bruttoinlandsprodukt pro Kopf und Jahr, mehr als 50 Prozent höher als beim Zweitplatzierten Luxemburg. Und es reicht nicht für einen kleinen Inder, der dem Scheich den Hintern abwischt.

Wie schrecklich muss es da erst in Luxemburg aussehen? Und wie fürchterlich muss es in Singapur aussehen? In Brunei, Kuwait und Norwegen, den Ländern also, die in der Weltprokopfbruttoinlandsprodukthitparade die Plätze hinter Katar belegen? Der gemeine Norweger erwirtschaftet nur 67.000 Dollar BIP im Jahr. Das sind immer noch 20.000 Dollar mehr als ein Durchschnittsdeutscher mühevoll zusammenschuftet. Aber eine ausgewachsene Pflegekrise dürfte Norwegen gewiss sein. Wo es doch schon in Katar diese ausgewachsene Pflegekrise gibt.

Das müsste so. Wäre nicht die ZDF-Meldung vom „reichsten Land der Welt“ eine lupenreine Fake News, frei erfunden im Stil Donald Trumps, des großen Inspirators aller Flaschnachrichten der Welt. Das ZDF meinte nämlich nicht Katar, sondern Deutschland mit der Bezeichnung "reichstes Land der Welt". Wie man das mal so macht, wenn einem egal ist, ob es stimmt. Hauptsache, der Superlativ klickt gut.

Tut er nicht: Beim BIP liegt Deutschland weltweit abgeschlagen auf Platz 18, kurz vor Taiwan. Und auch beim angesparten Vermögen reicht es für das reichste Land des ZDF nicht für einen Platz unter den Top 10.

 Bitte unterstützen Sie die Bundesregierung im Kampf gegen Fake News und teilen Sie diese Warnung!





Keine Kommentare: