Google+ PPQ: Pandemie-Poesie: Die Kutscher der Apokalypse

Sonntag, 5. April 2020

Pandemie-Poesie: Die Kutscher der Apokalypse



Was waren das noch für Zeiten,
in denen die Bundesregierung
als Kutscher auf einem Zweispänner saß.
In der einen Hand den Zügel
„Klima & Energiewende”,
in der anderen den „Kampf gegen rechts”.

Der Rest lief fast von allen.

Sveni Dietschee Roger Lesch träumt von besseren Zeiten.

Mehr Corona-Kunst hier.

Kommentare:

Die Anmerkung hat gesagt…

>> Der Rest lief fast von allen.

Der Rest lief allem davon oder

Der Rest lief fast von allein

Gefunden habe ich das zwar nicht beim Partysänger, dafür bei den Achsoguten. Roger Letsch.

https://www.achgut.com/artikel/its_dominoday

Ich sag's ja nur, falls der für den Grimmepreis verdächtigt wird, daß sie da auch den richtigen einladen. Nicht daß da so'ne Ulknudel von Malle rübergejettet kommt.

ppq hat gesagt…

oh, das ist dann die quellenquelle. danke für den hinweis. es war eigentlich auch zu gut für ein facebookpost. das hätte misstrauisch machen müssen