Google+ PPQ: Auch Bundestag macht Babypause

Freitag, 20. April 2012

Auch Bundestag macht Babypause

Der deutsche Bundestag setzt ein deutliches Zeichen für mehr Kinderfreundlichkeit! Direkt nach der Ankündigung von SPD-Chef Sigmar Gabriel, im Sommer eine Pause von der Politik machen zu wollen, um sich um seine gerade erst geborene Tochter kümmern zu können, schloß sich das Parlament der Initiative des amtierenden Pop-Beauftragten der deutschen Sozialdemokratie an.

Wie Gabriel, der mutig klargestellt hatte, dass er sich "im Sommer drei Monate eine Auszeit von der Politik“ nehmen werde, will auch der Bundestag die Politik in der heißen Jahreszeit ruhen lassen. Die letzte Sitzungswoche solle am 29. Juni enden, die nächste beginne dann erst am 10. September. Das seien nicht ganz drei Monate, aber immerhin zweieinhalb, hieß es im Umfeld von Bundestagspräsident Norbert Lammert. Man anerkenne damit den Einsatz des Magdeburgers an der Spitze der SPD für seine junge Frau und die gemeinsame kleine Familie an.

Der Bundestag wolle Gabriels "Partnerin den Wiedereinstieg in ihren Beruf zu ermöglichen" (Zitat). Sigmar Gabriel werde so durch sein engagiertes Vorpreschen für mehr gelebte Väterverantwortung in seinen vom gesamten Mediendeutschland begeistert begrüßten "drei Monaten Politikpause" nur ganze acht Sitzungstage versäumen.

Siggi setzt sich in Szene: Wie der SPD-Chef sich mal bei McDonalds fotografieren ließ
Eine feste Burg ist unser Trott: Mutterschutz fürs Vaterland

Kommentare:

Friedrich hat gesagt…

"Die letzte Sitzungswoche solle am 29. Juni enden, die nächste beginne dann erst am 10. September. "


Zu schön um wahr zu sein....

Solange keine neue Zwangsbeglückung, könnte ein "schöner" Sommer werden.

ppq hat gesagt…

das ist wahr! gabriel macht seine tolle babypause ja genau in der planmäßigen sommerpause der bundespolitik

der feminist!

Anonym hat gesagt…

Das mit den Popbeauftragten hat so einen Bart.

Kauf Dir mal ne Bartwickelmaschine!

Friedrich hat gesagt…

Da bin ich mal gespannt was Sie machen wenn Sie mal "wieder retten müssen" ;-)

Kurzer Dienstweg? Merkle and Schäuble: "100Mrd me m iL M"
Übersetzung
100 Mrd mehr mach, in Liebe Merkle" ;-)

ppq hat gesagt…

entschuldige mal! gabi amtiert bis heute als pop-beauftragter, denn weder ist er je zurückgetreten noch hat die spd einen nachfolger ernannt.

da ist es wohl nur angemessen, ihn auch mit seinem titel zu nennen.

im übrigen sollte dieser ausflug ins prosaische einfach nicht vergessen werden. alle anderen kehren es unter den tisch. aber nein, das muss in der erinnerung der völker erhalten bleiben

Anonym hat gesagt…

>Bartwickelmaschine

Ein Running Gag, Herr Gabriel, bekommt definitionsgemäß keinen Bart, oder je nach Perspektive ist dediziert der Bart bzw. die Antizipierbarkeit des Witzes wesentlicher Bestandteil des Witzes.
Im speziellen Fall liegt nicht mal ein Witz vor, sondern ein dem Mann (ihnen) verliehener Titel wird aus Respekt vor dem Mann vor seinen Namen gesetzt wie das bei Titeln üblich ist.

ppq hat gesagt…

genau so ist es.

Anonym hat gesagt…

ich dachte er geht in Schwangerenurlaub.So wie er sah meine Nachbarin im achten Monat aus.Sie ist aber nicht in der SPD.