Google+ PPQ: Freispruch für Berlin

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Freispruch für Berlin

Lange sah es so aus, als sei Berlin der Täter im Fall des jungen Mannes, der am Wochenende auf dem Alexanderplatz im Herzen der Hauptstadt brutal zu Tode geprügelt worden war. Nach einer kurzen, aber schonungslosen Diskussion, die überregional allerdings nicht stattfand, konnte der Tagesspiegel nun jedoch einen Freispruch für die deutsche Metropole verkünden. Nicht Berlin sei verantwortlich für den Tod des jungen Mannes, sondern allein der Alexanderplatz, so das Berliner Blatt.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Solche Blüten entstehen, wenn Menschen keine Schuld mehr haben, sondern nur noch die Umstände.