Google+ PPQ: Mordkorea lässt es krachen

Dienstag, 12. Februar 2013

Mordkorea lässt es krachen

Das schlug wie eine Bombe ein, nur wenige Stunden nach dem Rücktritt des Papstes, der wie ein Blitz eingeschlagen hatte. Eben noch fröhlich auf Rollschuhen unterwegs, hat der mordkoreanische Diktator Kim die Fitness-Handschuhe auch schon wieder ausgezogen. Mit einem unterirdischen Atomtest habe der derzeit beliebteste Schurke auf der Welttheaterbühne eine "unterirdische Provokation" begangen, analysiert die FAZ. Für Insider überraschend kam der Test, mit dem Mordkorea der "Feindseligkeit der USA etwas entgegensetzen" wollte, nicht: Vorab hatte das Staatsfernsehen bereits in einem Internetvideo (oben) einen simulierten Angriff auf die Vereinigten Staaten vorgeführt.

Kommentare:

Thomas hat gesagt…

But he is so ronery, so ronery tonight!

ppq. so hat gesagt…

ein sympath reinsten wassers

Thomas hat gesagt…

Naja, das Wasser ist mit den sterblichen Überresten Hans' Blix kontaminiert, der in der Szene vorher kontrollieren kommen wollte. Überhaupt ist das der reinste Dokumentarfilm, der stolz in einer Reihe stehen kann mit "Inconvenient Truth" und den Produktionen von Michael Moore! Letzterer spielt ja auch eine nicht unbedeutende Rolle darin.