Google+ PPQ: Also doch! Putin wie Hitler! "

Dienstag, 29. Juli 2014

Also doch! Putin wie Hitler!

Unglaublich! Aber wahr! Russlands Diktator Wladimir Putin orientiert sich nicht nur bei seinen Eroberungen fremder Länder an seinem großen Vorbild Adolf Hitler! Nein, der irre Kreml-Herrscher versucht sogar, privat genauso zu leben wie der deutsche Schächter von Millionen. Wie die "Bild"-Zeitung herausfand, "tickt Putin wirklich" schon fast genauso wie Hitler: Er ist "Macho und Machtmaschine. Unnahbar. Undurchschaubar" und niemand wisse, wie reich er wirklich ist.

Auch hier zeigen sich deutliche Parallelen zum 1945 verstorbenen Führer und Reichskanzler, der durch seine Arbeit als Buchautor sehr gut verdiente, das Geld aber nie ausgab. Nicht die einzige Übereinstimmung. Wie Hitler ist der Machtmensch Putin Nachtmensch, arbeitet am liebsten in den „kalten Stunden“ der Dunkelheit und steht erst gegen 11 Uhr auf. Hitler war manchmal noch später dran. Zum Frühstück trinkt er einen Smoothie, isst Hüttenkäse, Omelett, manchmal Haferbrei. Hitler hielt es ähnlich, er ließ seine Diätköchin höchstens mal eine Leberknödelsuppe auftischen, zu trinken gab es für ihn ausschließlich lauwarmes Wasser.

Sein despotischer Nachfolger gönnt sich des Führers Apfelkuchen vom Blech mit Nüssen und Rosinen immer wieder Wachteleier, statt des Verdauungsspazierganges über den Obersalzberg, der Hitler im Kreis seiner Satrapen unternahm, schwimmt Putin bis zu zwei Stunden lang. Dabei versteckt er sich aus seiner Residenz Novo Ogarjowo, einem Nachbau des Anwesens auf Hitler Obersalzberg, den der neue Zar ähnlich aufwendig restaurieren lassen hat: Sechs Meter hohe Mauern, Sportanlagen, Pferdestall, Gewächshäuser, Hubschrauber-Landeplatz. Der Führer hasste Berlin, Putin hasst Moskau. "Zu schmutzig, zu laut", fand Bild durch die Lektüre der "Newsweek" heraus.

Auch im Umgang mit seinen Mitarbeitern orientiert sich der germanophile Russe am Führer. Während er seinen privaten Gelüsten frönt, müssen seine Gefolsleute mit den neuen Kriegsplänen manchmal bis zu vier Stunden warten, bis es den Präsidenten gelüstet, sie anzuhören. Am liebsten arbeitet er an einem schweren Holzschreibtisch, wie Hitler benutzt er dabei keinen Computer – zu unsicher. Beim Internet ist er weniger streng als der Massenmörder aus Braunau, aber er nutzt es nur selten. Beim Handy ist er dann aber wieder ganz der Mann seines großen Idols: Er hat keins, nutzt lieber einen Festnetzanschluss.

Nur bei den Frauen gleichen sich die beiden Diktatoren gar nicht. Während Putin früh heiratete und den Russen über 30 Jahre ein normales  Familienleben vorzuspielen versuchte, behauptete Hitler stets, mit dem deutschen Volk verheiratet zu sein. Erst spät - da war er schon 56 - stand er zu seiner Liebe Eva Braun. Putin macht es anders: Mit 60 trennte er sich von seiner Frau, seitdem lebt er offiziell nur noch für seine Aufgabe, fremde Völker zu unterjochen, Länder zu erobern und den 3. Weltkrieg herbeizuprovozieren.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Da fehlen aber noch wichtige Einzelheiten.

Hat Putin Mundgeruch?
Schtonkt er genauso aus dem Mund wie A.H.

Wie sind seine Blähungen und sein Stuhlgang zu bewerten? Braun etwa? Wie bei A.H.

Schreibt ein Tagebuch?

ppq. so hat gesagt…

da ist die bild sicher dran, wir haben nicht so den direkten zugang

derherold hat gesagt…

Putin ist schwul !

Außerdem hat er nur einen Hoden und ißt Bratwurst.

Anonym hat gesagt…

Ja ja der neue Rasputin. Aber die wissen immer alles, haben ja auch die Hitler-Tagebücher erwiesen, wie toll das war. Wie toll die uns informieren. Aber wer liest das Zeug eigentlich noch!?

karleduardskanal hat gesagt…

Wer spät aufsteht, unterjocht auch fremde Völker.

Anonym hat gesagt…

Dann muss ich wohl auch früher aufstehen, sonst steht das SEK auf der Matte bei mir.

Die Anmerkung hat gesagt…

Wenn der Putin erst so spät aufsteht kann er ja nie und nimmer ab fünfuhrfümpfunvierzich zurückschießen.

ppq. so hat gesagt…

da hat er seine leute dafür. außerdem ist der da noch wach