Google+ PPQ: Tarnkappen-Panzer gegen Putins Geisterdivisionen: Pentagon baut X-Tanks "

Mittwoch, 20. August 2014

Tarnkappen-Panzer gegen Putins Geisterdivisionen: Pentagon baut X-Tanks

Putin hat ihn schon und der entmenschte Diktator scheute sich auch nicht, ihn einzusetzen. Jetzt arbeitet aber offenbar auch die US-Armee an der Entwicklung eines unsichtbaren Panzers. Ein Technologiekonzept, über das die "Welt" berichtet, sieht einen gut getarnten, leichten und flinken Panzer vor. Das sogenannte X-Programm für Fahrzeuge (Ground X-Vehicle Technology), das unter Leitung der aus geheimen Forschungsbehörde Darpa läuft, die zuletzt mit der Erfindung des Internets bekannt wurde, soll zu neuen Modellen führen, die 50 Prozent kleiner und leichter als herkömmliche Panzer sind, doppelt so schnell fahren können und zudem unsichtbar sein.

Durch die ausgeklügelte Tarnung, die es gegnerischen Streitkräften unmöglich macht, die neuen X-Panzer per Sicht, Infrarot, Geräusche oder elektromagnetische Strahlung zu entdecken, sollen künftige Kriege leichter führbar werden. Da der Unsichtbarkeitsmantel aus konzentrischen Ringen aus transparentem Plastik, die mit einer dünnen Goldschicht überzogen sind, nicht abgeschaltet werden kann, ist allerdings die psychologische Wirkung auf spätere Zuschauer bei einer Siegesparade noch nicht erforscht. Kritiker bemängeln, dass vorbeifahrende Tarnkappen-Panzer nicht in der Lage sind, echte Begeisterung bei Jung und Alt zu erzeugen. Das würde dazu führen, dass die US-Streitkräfte eine teure Doppelstruktur vorhalten müssten, in der die alten, herkömmlichen Panzer betriebsbereit gehalten werden müssen, um jeweils nach gewonnenen Kriegen als Paradepanzer zum Einsatz zu kommen.

Bei einem Treffen des Pentagon mit Vertretern aus Industrie und Wissenschaft am 5. September in Arlington (US-Bundesstaat Virginia) will die Forschungsbehörde Darpa Pressevertretern ihre Pläne im Detail erläutern. Ausdrücklich sind auch Teilnehmer eingeladen, die nicht aus der Rüstungsbranche stammen, um neue Technologien beizutragen. Ein junger Erfinder aus Dessau hat inzwischen bereits zugestimmt, seine revolutionäre Antriebstechnik in die neuen X-Tanks einzubauen. Erste Aufträge sollen bis zum April 2015 vergeben werden. Die Darpa erwartet dann binnen zwei Jahren erste konkrete Entwicklungen, um den Ukraine-Krieg zugunsten des friedlichen Westens zu entscheiden.

Kommentare:

Die Anmerkung hat gesagt…

Divisionen

Und war es nicht eher so, daß diese Geisterkolonne von den Medien entführt und für ihre eigenen Schandtaten mißbraucht wurde, indem sie von der russisch-ukrainischen Grenze bis London durch alle Dörfer gefahren wurde und Unheil anrichtete?

Ob der Putin die eingesetzt hat, wurde ja bis heute nicht geklärt.

Es gibt meines Wissens allerdings immer noch keinen Beleg dafür, daß er es nicht getan hat. Das müssen wir Putin übel nehmen.

ppq. so hat gesagt…

es ist immer putin, der hinter diesen teufeleien steckt. es weigert sich ja bislang auch störrisch, seine unschuld zu beweisen, obwohl die kanzlerin ihn mehrfach dazu ermahnt hat

Die Anmerkung hat gesagt…

Dann hatte ich die objektiv berichtenden Medien falsch vestanden, die die Panzerkolonne schon kurz vor Berlin stehen sahen, obwohl sie unsichtbar war. Der Spiegel hatte sogar ein Geisterfoto.

Mal sehen, was Terrormutti am Samstag in Kiew erreicht. Die beiden Flugzeugabschießer haben sie ja fern der Stadt rechtzeitig eingefangen. Erstaunlich, daß darüber Stillschweigen im deutschen Blätterwald herrscht.

In der Überschrift sind es aber immer noch Divisionen.

Orwell hat gesagt…

Putin ist auch schuld am Klimawandel, wer sonst?!

Gestern kam zum ersten Mal im Deutschen Fernsehen (also ich habs das 1. Mal mitbekommen), dass der 2. WK ja nicht nur "von Hitler" begonnen wurde, sondern von Osten her gleichzeitig von den Russen!

Ein Novum. Soll hier mit Geschichtskorrekturen, der Wahrheit also, Putin ins Knie geschossen werden?

Na, wenn das mal nicht hach hinten losgeht, denn wenn alles rauskommt, ist der Schuldkult zu Ende.

:)

Die Anmerkung hat gesagt…

Divisionen

Anonym hat gesagt…

Putin kann jederzeit die KGB / NKDW - Archive ins Netz stellen , ist ne Sache von wenigen Stunden - dann bekommen wir Klarheit .

Abschied vom Stalinkult - Blick nach VORNE und dem yankee böse vors Schienbein getreten .

der Sepp

ppq. so hat gesagt…

danke. komplette blindheit