Google+ PPQ: Auschwitz: Brecht zur Feier des Tages "

Dienstag, 27. Januar 2015

Auschwitz: Brecht zur Feier des Tages

Wer hat denn nun Auschwitz befreit?
Auf der Festbühne stehen die Präsidenten.
Haben die Politiker die Tore geöffnet?
Waren es wirklich nur die vier Panzersoldaten und ihr Hund?

War nicht einmal der Georgier Grigori dabei,
ein Sowjetmensch seinerzeit?
Nicht der Hund Scharik,
gebürtig aus Sibirien?

Bronisław Komorowski feiert.
Francois Hollande feiert schon wieder.
Joachim Gauck feiert mit,
Er allein?

befreite er Auschwitz,
oder war es Amtskollege Fischer aus
den Alpen-und Donaugauen?
Hatten sie nicht wenigstens einen Koch bei sich?

Oder einen Sowjetsoldaten?
Angela Merkel siegte über das Böse.
Wer siegte außer ihr?
Jede Seite ein Sieg.

Wer legt die Kränze nieder?
Wem gehört denn Buchenwald?
Wer bezahlt die Spesen?
So viele Berichte. So viele Fragen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

In einem 90er-Jahre Eulenspiegel stand einmal eine gar köstliche Parodie: "Die Bahnhofspenner von Wanne-Eickel ehren Helmut Kohl" - kann sich da wer entsinnen?
"Oft wurde geehrt der große Kanzler Kohl... Rosen wurden nach ihm benannt und Meisen..." Schluß: "Sie taten also, und setzten die Lache."
(Inzwischen ist die Eule so lustig wie die Moskauer "Krokodil" der Sechziger.)
-- Halbgott in Weiß --

Britzing hat gesagt…

Wer hat Auschwitz befreit?: Aus Polen heißt es, die Ukrainer waren's (1.Ukrainische Front der Rote- Armee - nur Ukrainer?). N24 am 27.01.2015 Nachmittags: ... die Rote Armee Fraktion. Hä? RAF?
USA: es waren die Amis, man hat es Präsident Obama so erzählt.
Außerdem hat ja Russland auch die Ukraine jetzt überfallen, wie ja damals auch Deutschland. Schade, ich habe vor 60 Jahren in der Schule wohl nicht richtig aufgepasst, oder wurde Geschichte bisher falsch

Le Penseur hat gesagt…

Danke! Ihre Version gefällt mir besser als das Original ...