Google+ PPQ: Zitate zur Zeit: Wandlung der Begriffe "

Dienstag, 11. August 2015

Zitate zur Zeit: Wandlung der Begriffe

Auch die Begrife hatten eine Wandlung durchlaufen. In Georges Jugend war "schwarz" eine vulgäre, abfällige Bezeichnung gewesen, "farbig" etwas zurückhaltender und "Neger" das höfliche Wort. Die liberale "New York Times" hatte es verwendet.

Jetzt betrachtete man "Neger" als herablassend und "farbig" als ausweichend, und jeder redete von schwarzen Menschen, der schwarzen Gemeinde, schwarzem Stolz und sogar schwarzer Macht. "Black is beautiful", hieß es.

Georg war sich nicht sicher, ob Wörter einen großen Unterschied ausmachen konnten.

Ken Follett, Kinder der Freiheit

Mehr Zitate zur Zeit

Kommentare:

derherold hat gesagt…

Ich habe vor korzum darüber nachgedacht und kann das mal als ehem. Wessi-Kind beschreiben.

Nigger - wurde mE nie verwendet
Neger - seit den 60ern Tabu, stattdessen
Schwarzer - bis Mitte der 80er, dann
Farbige - politisch richtig.

Allerdings nicht im englischsprachigen Sprachraum. Mitte der 90er wurde aus Farbige "Afroamerikaner" (auch Obama ?), um die Jahrtausendwende in GB wieder Schwarze statt Farbige. Letzteres in D. noch nicht offiziell als Sprachregelung verkündet.

So ist wohl poc - people of color gut (erheiternd angesichts der puren Abneigung von Ostasiaten gegenüber Schwarz... äh... Farbigen); coloured people nunmehr falsch.

ppq. so hat gesagt…

ich nehme derzeit den trend wahr, unterschiedlichkeiten einfach gar nicht mehr zu benennen

Anonym hat gesagt…

nachdem alle ehemals politisch korrekten Bezeichnungen ausgedient haben bleiben nur noch wenige geduldete Begriffe ( Analogie zur Impfproblematik ist unübersehbar : irgendwann gibt`s eben keine wirksamen Medikamente mehr - nur noch Resistenzen ) .

Neger ist verboten
Farbiger - na ja - klingt auch diskriminierend
Bimbo klingt lustig , ist aber auch nicht erlaubt .
Nigger hört sich nach Ghetto an
Schwarzer : erinnert zu sehr an die csu oder Emanzen

mein Vorschlag :

maximalpigmentierte Person ( Pmax.pig , wissenschaftlich korrekte Schreibweise )

Afroafrikaner

Afropigmentierter

südseekapitänierte Person ( Psüd.kap )

Näga

oder einfach nur Krone der Schöpfung ( KdS ) , nicht zu verwechseln mit "Kraft durch Sonne" , einer inzwischen verbotenen FKK Organisation .

der Sepp

Bundeswortschöpfungsamt , Berlin Tiergartenstraße 4 ; Berlin ; Hauptstadt der Bewegten ; Berlin , german demokratic republic , Berlin .

Anonym hat gesagt…

Bei sonstigen Vorschlägen findet sich auch ein Haken, denn z. B.:

Pigmentissimus/a: - Klingt so leicht nach Pig oder Pygmäe.

Dunkelkhäutiger/e: - Zu unspezifisch, auch Melanesier/Südinder könnten gemeint sein

Max-Melaniniker/in: Zu akademisch

Subsaharaer/in: - Auch nicht eindeutig, und für Individuen auf anderen Kontinenten falsch

Kurt hat gesagt…

Schwarzafrikaner ist für mich die Quintessenz aller schwarzen Mohrinnen und Mohren. Egal ob negroid oder nicht.

Schwarzafrika klingt für mich nach Herz der Finsterniss, Belgisch-Kongo-mäßigen Grausamkeiten und verzehrten Schabrakkentapiren.
Schwarzafrikaner sind für mich die Abgesandten einer Welt, die mir so fremd und unheimlich ist, daß ich sie nicht mal als Degeto-Schmonzette ertrage.

Darf man Schwarzafrikaner auch nicht mehr sagen?

Anonym hat gesagt…

nein - der Begriff Schwarzafrikaner taucht zu oft in Polizeiberichten auf ( "Schwarzafrikanerfindet100000000€und gibt die sofort bei der Polzeii ab " ) oder auch : "Schwarzafrikaner rettet 100000 Menschen vor Erdbeben

oder auch :"Schwatzafrikaner dealt und wird aggroo " ( Einzelfall )

Schwatzafrikana klingt nett , hat was kommunikatives .

Mohr klingt zu sehr nach Oper bzw Schuld . ( Mohr kann gehen ; Mohr & Schuld - geht ja mal ga nich ) Schuld immer nur im ZUsammenhang mit Kaukasienz .

der Sepp

Bundesschädelmessstelle ( mit 3s wg noia Rechtschreibung )

Anonym hat gesagt…

oder ganz einfach : "braune Menschen " .

klingt irgendwie freundlich

"ich mag braune Menschen und begegne ihnen ohne Vorurteile ; auch lehne ich Container für braune Flaschen ab ; das führt schnell zu Missverständnissen "

wir starten deshalb mit Unterstützung des Sepp-Universalministeriums eine neue Kampagne : " mein Freund ist braun " ( siehe Aufkleber )

https://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2011/01/neger-aus-asterix.jpg

( früher dachte ich : "na ja - der Neger bei Asterix ist ja ganz ok " aber dann , später in der U-Bahn ....)

derherold hat gesagt…

Afrika ... daran erinnere ich mich als Kind eher an "Weißer Mann kommt nach Afrika und findet dort (weitestgehend) Primitve": Tim und Struppi werden im Kongo vergewaltigt.

Die lateinamerikanische Fassung findet man in "Abenteuer in Rio" (mit JP Belmondo).

P.S. Nein, so alt bin ich noch nicht aber als Schöler in den 80ern war man kineastisch_comictechnisch durchaus mit den 60ern vertraut.

P.S.S. Ja, es gab die Patrice_Lumumba_Nachwirkungen in Form der Solidarität mit den Naturvölkern in Afrika. Trotzdem wurden sie als (weitestgehend) Primitive dargestellt. Nein, auch Denzel Washington als Don Pedro bei Kenneß Brennäch hat an dieser Zeichnung nichts verändert.

ppq. so hat gesagt…

mohammedaner - moslems - muslime, hatten wir ja auch schon mal

Anonym hat gesagt…

mein Vorbild : Kongo Müller

der Müller hatte immer eine gesunde Beziehung zu den Negern .

https://www.youtube.com/watch?v=Qb_bEKz3Dck

der Sepp

Kongozonenverwaltung

derherold hat gesagt…

Hahaha, jetzt werde ich wieder mit Wissen und Klugheit prahlen.

Ein ehem KpChef der Fallschirmjäger hatte den Spitznamen Kongo-Müller aufgrund seines nassforschen Auftretens. Sein Nachfolger war der Bw-Berühmte von Pescatore.

Anonym hat gesagt…

Wir sollten uns, was die Schwarzafrikaner/Bimbos/Neger/etc. anlangt, an den Terminus des "Herzens der Finsternis" erinnern. Dieser geht zurück auf die Erzählung "Heart of Darkness" von Joseph Conrad aus dem Jahr 1899. Der hatte nötigen Kenntnisse der Zustände vor Ort.

Seitdem sind die dort thematisierten Ländereien noch einen kräftigen Zacken finsterer geworden, weshalb man deren Bewohner treffsicher als

"Bewohner des Herzens der Finsternis", kurz "Bewerzfins" bezeichnen könnte.

Oder man fasst auch diese Invasorengruppe unter den Oberbegriff "Orks", gefällt mir persönlich am besten, zusamme. Man kann sie ja auch präzisierend benennen "schwarze Orks".

der alois
reichsinvasionswart

wolpertinger hat gesagt…

Übrigens,Näga ist nicht verboten,Neger natürlich auch nicht.Noch nicht.Geächtet durch verschiedene Unterabteilungen der BRD-Sprachpolizei ist es natürlich schon.Deshalb spreche ich dieses Wort auch so gerne bei jeder sich bietenden Gelegenheit in der Öffentlichkeit aus.Wenn so'n paar rotzgrüne
Flittchen in Höhrweite sind,dann macht's erst richtig Spass.

Anonym hat gesagt…

re Wolpertinger : das mache ich auch so . Gerne in der Bahn . Hochsommer ; 80° C im ICE ; Stromausfall auf freier Strecke ; mitten in der DDR , 40 km vor Berlin . "Mann ist das heiß hier ; wo bleibt denn der Neger mit den kalten Getränken ( "ZEIT" - Leserinnen drehen sich um ; gucken empört ... ) . "Herr Schaffner ; wann fahren wir denn weiter ? Und : wo bleibt der Neger mit der Cola ? "ähm .. Sie meinen sicherlich die Dame mit dem Snackwagen " - "Nein - ich meine die dicke Negerin die hier die Cola verteilt - wo steckt die ? " ... Handy klingelt ...Russlandfanfare https://www.youtube.com/watch?v=ZgpS7B9OkU0 ; erste Beschwerden beim Bordpersonal ; Debatten ; ein besonders ambitionierter Heini ( "ich bin Rechtsanwalt " ) schaltet sich ein ; will meinen Personalausweis sehen !! " wie was - wer sind sie ? RA aus Berlin ? na und weiter ? Rassismus ? wo denn ? " am Telefon der Kamerad aus Berlin ; "ja , Heil Dir Kamerad , die Bahn hat Verspätung ; und : "irgendein Bolschewist hat die Klimaanlage sabotiert und die cola versteckt ; ...ja ..ich schätze 88 Minuten Verspätung ..." ...... " was willst Du ? ( Anwälte die sich aufspielen werden von mir immer geduzt .." " jaja .. dann hol`doch deinen BGS du Vogelkind ( JF ; Waffenjournal ; Heidegger und ein paar hardcore-Problemschriften liegen aufm Tisch ; habe vier Sitzplätze beschlagnahmt ... "

" ja dann verklag mich doch ...Moment mal ... " - " ja , Kamerad , komm`mal zum Bahnhof , dieser Spinner hier , ein west RA will mich verklagen ; nee , der kriegt ne personalisierte Verwarnung ...." ( RA schluckt ) ...

Bahnhof / Berlin : Polizei kommt rein : " ja was denn ? " - " man hat sich über Sie beschwert " . " Na und ? will mich jemand verklagen ? wieso weshalb warum ? was ist mit meinem Handyklingelton ? " also : wir nehmen das mal zu Protokoll ; hier steht wohl Aussage gegen Aussage ...

Kamerad aufm Bahnsteig macht Fotos vom RA , " haha Vogelkind , war wohl nix mit der Anzeige ....

Anonym hat gesagt…

Bundesanstalt für experimentelle Sonderbeschulungstechnik ; Braunschweig , 13°° Uhr .

" Ali ( Name geändert ) , sie wissen weshalb sie hier sind ? "

"f§ck disch du opfa "

" Ali , sie werden für sehr lange Zeit hier bleiben . 4 Jahre Knast oder 1 Jahr in der BES ; Sicherungsverfahrung kommt ohnehin " .

" isch bin in 2 Stunden wieder weg "

" tatsächlich ? Ali ... ich habe schlechte Nachrichten für dich : du wurdest gestern in die Türkei abgeschoben "

"hä ? "

" du bist gar nicht hier - WACHE ! stecken sie den Patienten bitte in den Gentrifizierungsverstärker " ( Wache steckt Ali in einen rosa Gummianzug , Ali wehrt sich , bekommt eine Spritze ) ; 10 Minuten später .

" Ali , wir machen hier was wir wollen - wir machen aus dir ein nützliches Mitglied unserer Gesellschaft - "

"Sicherheit : der Ali bekommt heute Besuch vom Roger , Ali muss Akzeptanz lernen "

Wache : " das volle Programm ? "

" ja , der Ali wird zur dauerelastischen Migrationsnutzpuppe umerzogen "

Ali : " das ist voll illegal " isch will da Anwalt sprechen "

"Ali : du bist nicht hier und mit einem Knebel im Mund kommunizierst du nicht mehr "

Kacheln .. Edelstahl , Neonlicht , Hochsicherheitsgebäude , mitten in der Stadt , eine ehemalige Tiefgarage dient nun der Wissenschaft .

"Ali , deine angeborene Homosexualität wirst du hier ausleben - die Videos senden wir an deine schwulen Brüder und Mafiakumpels - morgen machen wir ein Interview , du wirst erklären :

" isch , da Ali bedaure meine Mitgliedschaft bei der is - isch bedaure meinen Drogenhandel und meine Übergriffe "

und noch was Ali : du bleibst die nächsten 50 Jahre hier - oder wir verkaufen deine Organe - oder wir machen aus dir einen Zombi .

aus : " der lange Weg des Ali C. Dokumente aus der Vergeltungshölle " Eigendruck .

Anonym hat gesagt…

@ Anonym re Wolpertinger:
You are a braggart / du är en skrytmåns / ty chwastun - wie letzteres der Russe so seggt, nä.

-- Halbgott in Weiß --

wolpertinger hat gesagt…

Halbgott in Weiß
Ich weiß gar nicht ob sie's schon wussten,aber es gibt durchaus
gute psychatrische Therapie auch für AOK-Patienten.

wolpertinger hat gesagt…

Die ga,die gaga, Gallliieee.
Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan .Er sollte aus dem Ausguck herunterkommen,und einfach nach Hause gehen.Und dort auch bleiben,verdammt noch mal.Einmal pro Quartal 'ne gratis Portion Cortison,zum Aufspritzen der Lippen.Das wars dann aber auch.