Google+ PPQ: Hetze aus der Hassfabrik: Eher animalisch als human "

Donnerstag, 12. Mai 2016

Hetze aus der Hassfabrik: Eher animalisch als human

Das ist eine weitere Spezialität des Menschen, die ihn von Tieren unterscheidet: Er hasst wirr um sich herum und weiß oft nicht, weshalb und wen er aus welchen Gründen damit treffen will.

Dabei zieht er ganze Gruppen von Menschen in den Dreck, diffamiert, beschimpft und bedroht sie. Und weil Hass sich niemals verbraucht, nie aufhört und nie von allein verschwindet, macht er immer so weiter, genau wie ein Tier, das zwar keinen Hass kennt, aber seinen Reflexen ausgeliefert ist.

Menschen also, in denen ein tiefer Hass brennt, dessen eigentliche Ursache sie aber nicht verstehen wollen, sind am Ende dieser Kette eher animalisch als human.“


Bettina Röhl zitiert ein Grundsatzpapier zum umfassenden Meinungsfreiheitsschutz von Anetta Kahane, der neuen Chefin der Bundeslöschfabrik (BLF) für fragwürdige Facebook-Posts

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Kahane ist geradezu animalisch dämlich und den Reflexen ihrer linken Pennälerphilosopie ausgeliefert, und wenn ihre Legende stimmt, war sie sogar als Stasispitzelin unfähig.

Anonym hat gesagt…

Kahane ist eben eine vergeistigte Jüdin - sind ja alle so hochbegabt .

Gernot hat gesagt…

Der hilfreiche Erkennungskatalog klingt krankhaft neurotisch. Im Zweifel ist dann alles "nazi", eben auch das eigentlich Unverdächtige, wie im letzten Punkt erfolgreich dargestellt.
Somit steht der Katalog beispielhaft für den Irrsinn insbesondere ideologisch begründeter (Nach)Zensur.
Gleichzeitig eröffnet er denen, die solche Zensur betreiben, uneingeschränkte Macht, willkürlich über Wohl und Wehe von Beiträgen und Beitragenden zu entscheiden.

Einer sagte mal: "Wer Jude ist, bestimme ich."
"Die" bestimmen, wer Nazi ist.

Aber das ist nicht neu. Damit schlage ich mich in Foren usw. herum, seit ich Internetz habe. Engagement für demokratische Rechte schützt dabei erfahrungsgemäß nicht vor Löschung, wenn man z.B. aus religiösen Gründen eine Lebensrune statt einer Todesrune ("Peace-Zeichen") auf einem Foto hat oder auf die schlichte Tatsache hinweist, dass Rassenzugehörigkeit genetisch ebenso feststellbar ist wie anhand von archäologischen Funden. Man fliegt einfach raus, steht dumm da und kann nichts gegen die Willkür tun.