Google+ PPQ: Das ZDF und die Sterne: Raum für Wahnsinn "

Dienstag, 3. Januar 2017

Das ZDF und die Sterne: Raum für Wahnsinn

Die Sterne sagen die Wahrheit, wenn sie gut gemacht sind. Sagt das ZDF.
Kompletter Quatsch, Aberglaube, Humbug und Blödsinn, sie sind eigentlich eine Angelegenheit für Fake-News-Produzenten aus dem Kreml, Thilo Sarrazin und die Führung der rechtsextremistischen AfD. Nur das ZDF hält noch mutig mit im Konzert der ganz großen Irrsinnsorgeln.  Gebührenfinanziert und deshalb kostenlos für alle Bürgerinnen und Bürger unabhängig davon, ob sie schon länger hier sind oder gerade erst zu uns gekommen, liefert der Staatssender aus Mainz Gegenaufklärung der Sonderklasse.

Mit einem Blick auf die Sterne, über die gerade zum Jahreswechsel "überall zu lesen" ist, wie Reporter Raphael Rauch recherchiert hat. Aber Vorsicht ist geboten, denn all die Jahres-Horoskope sind zwar "natürlich variantenreich formuliert" (ZDF). Gut, dass es das ZDF gibt: Das hat Klemens Ludwig, den Vorsitzenden des Astrologenverbandes, zum Gespräch gebeten. Und Erstaunliches herausfinden können.

So etwa, dass "professionelle Astrologie" nichts mit den stümperhaft zusammengeschraubten Horoskopen zu tun hat, die überall in den Leitmedien abgedruckt werden, um leichtgläubige Leser davon zu überzeugen, dass der Steinbock stur und der Löwe mächtig ist, während der Skorpion von Haus aus hinterhältig sein muss und die Jungfrau nie zum Manne wird.

Hokuspokus auf höchstem Niveau, zitiert vom Zweiten Deutschen Fernsehen, das genauso wissenschaftlich an den Tierkreis, die Aszendenten und Angela Merkels Krebs-Energie herangeht wie zu anderen Zeiten an das reale Leid und die reale Not asylsuchender Menschen.

Kommentare:

Die Anmerkung hat gesagt…

OT

Die SPD mal wieder mit der sozial engagierten SPD, die für die Menschen da ist, in all ihrer Not. Der große Praktikantenreport zum Jahresanfang.

http://www.spiegel.de/lebenundlernen/job/spd-ministerien-bezahlen-praktikum-in-schleswig-holstein-nicht-a-1125582.html

Und die Welt hat wieder mal die weiter auseinander klaffende Schere auf dem Programm. Gabriel weiß, wovon die rede geht.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article160804772/Nationaler-Kalorienbedarf-sinkt-um-fast-20-Prozent.html

ppq hat gesagt…

wichtig ist vor allem, dass gegen fake news gekämpft wird. nur so bleibt platz für seriöse astrologie

eulenfurz hat gesagt…

Mein Gott, im Mittelalter kannte auch nur die Kirche die wahre Variante der Auferstehung, wer sie in Abweichungen weitergab, der war ein Ketzer. Man muß der offiziellen Variante nur recht vertrauen, dann ist man geschult in Medienkompetenz und erkennt Fake News bereits am Absender.