Google+ PPQ: Doppeleinhorn: Ein Tweet für 100 Euro

Samstag, 29. Juli 2017

Doppeleinhorn: Ein Tweet für 100 Euro

Für nur 60.000 Euro erreicht das Doppeleinhorn 289 Follower - ein einzelner kostet den Steuerzahler damit nicht einmal 210 Euro.
Erst zwei Monate ist das Doppeleinhorn im Dienst der Demokratie auf Twitter unterwegs. Und schon folgen dem bunten Fantasiewesen aus dem „Mediennetzwerk SaarLorLux“ 289 Nutzer. Gut, ein Viertel davon sind Funktionäre, ein Viertel Bots, ein Viertel überzeugte Feinde jeglichen Online-Hasses und das letzte Viertel vergnügungssüchtige Hetzer, die sich über die peinlichen Versuche des hässlichen Hornschweins um jugendgemäße Ansprache beömmeln. Aber.

Das ganze Unternehmen hat auch nur 60.000 Euro aus dem Bundesprogramm „Stärkung der digitalen Zivilgesellschaft und der Demokratie“ - dabei sind allein in diesem Jahr insgesamt  mehr als 100 Millionen im Haushalt eingestellt, mit deren Hilfe sich sogenannte Träger für eine "intensivere Nutzung elektronischer Medien engagieren" können, um "Menschen direkt anzusprechen und sie zu ermutigen, sich am Diskurs zu beteiligen".

Rein rechnerisch wäre es damit möglich, bei Twitter 481.666 Follower zu kaufen, ohne pro Bot oder Hetzer mehr Geld als das Doppeleinhorn auszugeben. Eine bloße Aufstockung des Programms auf eine Milliarde Euro würde dann schon ausreichen, weit über vier Millionen Deutsche bei Twitter zu erreichen: Bei zehn Milliarden Euro zählte dann schon knapp die Hälfte aller Bundesbürger zum Doppeleinhorn-Gefolge.

Selten war politische Propaganda für einen guten Zweck so günstig zu haben, kaum jemals gelang es Bundes- und Landesbehörden, eine bei der Demokratieausbildung der Bevölkerung so erfolgreiche Internetseite wie demokratie-leben.de mit so wenig Geld ansatzlos auf dem 600.000. Platz unter allen Webseiten weltweit und auf Platz 80.000 unter allen deutschsprachigen Internetangeboten zu etablieren. Und anschließend Platz um Platz weiter nach unten zu rutschen, dabei aber Spitze im Vergleich zu doppeleinhorn.org zu bleiben, das derzeit auf einem Platz jenseits der 5,4 Millionen liegt, der noch große Steigerungsmöglichkeiten offenhält.

Zum Vergleich: PPQ wird aus Umweltschutzgründen und wegen des Klimawandels ausschließlich aus veganen Propaganda-Abfällen hergestellt, die vom Tisch führender Fake-News-Produzenten fallen. Die Herstellungskosten hier liegen jährlich bei rund 15 Euro, eine finanzielle Förderung aus Bundesprogrammen selbst im niedrigen Millionenbereich wurde bislang stets abgelehnt.

Alle angefragten Ministerien vermissten einen klaren Klassenstandpunkt, Treue zu den Beschlüssen der Partei und eine offene Schnittstelle für die Pressestellen, über die regierungsrelevante News direkt eingespielt werden können. Die Besucherzahlen sind entsprechend bescheiden: PPQ erreicht nur rund doppelt so viele Menschen wie demokratie-leben.de, die tägliche Besucherzahl nur etwa zehnmal so hoch als die von doppeleinhorn.org.

Dort sind bereits die letzten Tage angebrochen, denn es fehlt augenscheinlich an Geld, selbst an dem, wenigstens regelmäßig weniger als 140 Lebenszeichen bei Twitter einzuspielen.  In zwei Monaten aufopferungsvollstem Kampf für die Demokratie gelang es den vom Landesdemokratiezentrum Saarland angeleiteten Redakteuren so bisher nur, knapp 150 Tweet abzusetzen. Gemessen am monatlichen Etat der Aktion, der etwa bei 7500 Euro liegt, schlug jeder einzelne mit 100 Euro zu Buche.

Das meiste Geld wurde jedoch offenbar schon am Anfang verpulvert: Zum Start im Mai gewitterte das Einhorn fast ohne Luft zu holen elf eigene Tweets in nur sieben Tagen heraus. Im Juni kam es dann nur noch auf 16 über 30 Tage und im Juli erschlaffte der so teuer eingekaufte Einfallsreichtum endgültig. Über 25 Tage reichte es nur noch zu schlappen sechs Einträgen.


Kommentare:

Volker hat gesagt…

Infantil ist schon lange die Masche der Küstenbarbie.
Die hatte auch schon vorgeschlagen, den Pegida-Hass wegzutanzen.
Man wagt gar nicht daran zu denken, welchen Stuss die uns als nächstes bringt.

Anonym hat gesagt…

sehr witzig geschrieben.

Heute ist die demokratieleben-Seite übrigens bereits auf Platz 719.000 weltweit und auf Platz 90000 in Deutschland!

Die Leute fahren echt voll darauf ab! Doppeleinhorn kommt weltweit auf Platz 3,6 Mio. , lol!
und wird täglich im Schnitt 3 Mal aufgerufen für nicht mal 2 Minuten!

Kannste dir net ausdenken!

Anonym hat gesagt…

Wenn eine Seite sogar von einheimischen Hetzern und atomgetriebenen russischen Internetrobotern ignoriert wird, ist es echt ein Flop.

Wie die Zukunft dieser Seite wohl in der Phantasie der Initiatoren aussah, als sie diese Idee auf's Tapet brachten?